1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Fitnessstudiobetreiber aus Münster macht mobil

  6. >

Klage gegen Corona-Schutzverordnung

Fitnessstudiobetreiber aus Münster macht mobil

Münster

Mit dem Beginn des erneuten Lockdowns sind auch die Fitnessstudios wieder geschlossen. Die Betreiber des Viva Fitness in Münster klagen gegen die Corona-Schutzverordnung. Und damit stehen sie in NRW keineswegs alleine.

Björn Meyer

Bedrückt ob der momentanen Situation: Fitnessstudiobetreiber Philipp Ahlers. Foto: Björn Meyer

Republikweit gehen in diesen Tagen die Klagen gegen die Corona-Schutzverordnungen ein, die die Schließung von Gastronomie, Fitnessstudios und vielen weiteren Einrichtungen vorsehen. Auch beim Oberverwaltungsgericht Münster sind Stand Dienstagmittag 22 Verfahren anhängig. Fünf davon stammen aus der Fitnessbranche. Aus diesem Bereich wird nun eine weitere Klage hinzukommen. Philipp Ahlers, der mit seinen Geschäftspartnern Alexander Wet­stein und Artjom Konn die Viva-Fitnessstudios in Münster, Telgte und Westerkappeln (NRW) sowie Bohmte und Bad Essen (beides Niedersachsen) betreibt, hat gegenüber unserer Zeitung angekündigt, zu klagen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE