1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Frauke Petry kommt erneut nach Münster

  6. >

AfD

Frauke Petry kommt erneut nach Münster

Münster

Im Februar demonstrierten Tausende im Herzen Münsters gegen die AfD und ihre Vorsitzende Frauke Petry. Jetzt kommt sie wieder nach Münster.

Dirk Anger

Frauke Petry,  AfD-Bundessprecherin Foto: dpa

Zum Wahlkampfabschluss der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) kommt erneut deren Bundessprecherin Frauke Petry nach Münster. Das teilte der hiesige Kreisverband am Freitag mit. Der Petry-Auftritt soll am 13. Mai und damit einen Tag vor der Landtagswahl in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Gievenbeck stattfinden. Dagegen hat das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ am gleichen Tag um 14 Uhr in unmittelbarer Nähe zum Schulgebäude eine Gegenkundgebung angemeldet. Man wolle ein Zeichen setzen – auch für eine inklusive Gesellschaft und gegen die elitäre und reaktionäre Bildungspolitik der AfD, so Bündnissprecher Carsten Peters.

Begleitet wird Frauke Petry, die kürzlich auf dem Bundesparteitag in Köln eine schwere Niederlage im parteiinternen Führungsstreit erlitten hat, wieder von ihrem Ehemann und NRW-Spitzenkandidaten, Marcus Pretzell. Erst im Februar war die umstrittene AfD-Politikerin beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes Münster im Rathaus zu Gast. Ein Groß aufgebot der Polizei sorgte rund um den Veranstaltungsort für Sicherheit. Auf dem Prinzipalmarkt protestierten rund 8000 Menschen friedlich gegen den politischen Kurs der Partei. Für den Wahlkampfabschluss der AfD am kommenden Samstag (16 Uhr) kann man sich auf der Internetseite der Partei anmelden. Die Eintritts­karten werden zugeschickt, heißt es.

Mehr zum Thema

Februar 2017: Tausende demonstrierten gegen AfD-Neujahrsempfang in Münster

Protest gegen AfD-Neujahrsempfang: 8000 zeigen, wie bunt Münster ist

Startseite
ANZEIGE