1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Fünf weitere Corona-Todesfälle in Münster

  6. >

Corona-Pandemie

Fünf weitere Corona-Todesfälle in Münster

Münster

Gute und schlechte Nachrichten aus Münster: Die Zahl der Corona-Infizierten ist weiter gesunken. Es wurden jedoch auch fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert.

wn

In Münster hat es fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Foto: dpa (Symbolbild)

In Münster hat es fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Das hat die Stadt am Mittwoch mitgeteilt. Vier Frauen je im Alter von 80, 81, 85 und 92 Jahren und ein 86-jähriger Mann sind in münsterischen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März an oder mit Covid gestorbenen Münsteranerinnen und Münsteraner auf 82.

Die Zahl der Corona-Infizierten ist jedoch weiter zurückgegangen. Das Gesundheitsamt registrierte 16 Neuinfektionen und 34 Genesungen. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Fälle liegt somit jetzt bei 4953, davon sind 4389 Menschen wieder genesen. Aktuell sind 482 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Virus infiziert. Dieser Wert hatte zuletzt Mitte Dezember unter der Marke von 500 gelegen (491 am 11. Dezember).

Inzidenz von unter 50

Außerdem ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster erstmals seit Anfang Dezember wieder unter den Wert von 50 gefallen. Nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit liegt die Inzidenz derzeit bei 45,0 - im Vergleich zum Vortag ein Rückgang um 6,3.

In den münsterischen Krankenhäusern werden derzeit 80 Covid-19-Patienten behandelt, 21 davon auf Intensivstationen. 13 Patienten müssen beatmet werden.

5458 Menschen in Münster haben bislang die Erst-Impfung gegen das Coronavirus erhalten, davon sind 2428 Bewohner von Pflegeeinrichtungen, 3030 sind Mitarbeiter. 185 Münsteranerinnen und Münsteraner haben zudem bereits die zweite Impfung erhalten.

Startseite
ANZEIGE