1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Funkamateure trotzen der Pandemie

  6. >

Kontakte zu den Partnerstädten

Funkamateure trotzen der Pandemie

Münster

Was macht man, wenn persönliche Kontakte in Zeiten der Corona-Pandemie nicht erlaubt sind? Funken ist eine Alternative. Funkamateure halten Kontakten zu Münsters Partnerstädten in Israel und Polen.

Von Andreas Große Hüttmannund

Ersin Oskay ist einer der Funkamateure, die regelmäßig von Münster aus Kontakt mit Hobbykollegen in den Partnerstädten halten. Foto:

Die Corona-Pandemie schränkt das Leben weltweit ein, auch wenn es vereinzelt erste Lockerungen gibt. Dabei ist vor allem das Pflegen von Freundschaften oder Kontakten über Landesgrenzen hinweg oft unmöglich. Das betrifft auch Münsters Städtepartnerschaften.

Die Funkamateure aus Münster und Umgebung nutzten die Zeit, um mit Ri­shon LeZion in Israel und Lublin in Polen Funkverbindungen aufzubauen und langjährige Kontakte zwischen Hobbykollegen zu pflegen. Denn beide Partnerschaften feiern in diesem Jahr ein kleines Jubiläum.

Rishon LeZion in Israel

Seit 40 Jahren etwa besteht die Städtepartnerschaft mit Rishon LeZion, das nur wenige Kilometer südlich von Tel Aviv liegt. „Im Laufe der Jahre gab es immer wieder Funkkontakte mit Stationen in Rishon LeZion. Das war natürlich in den Zeiten, als Kommunikation über das Internet noch nicht zum Alltag gehörte, ein wichtiger Weg, um Kontakte aufzubauen und zu pflegen“, erinnert sich Achim Rogmann, einer der Aktiven.

Intensiviert wurden diese eher losen Verbindungen für ihn persönlich vor ein paar Jahren per Zufall: Funkamateure aus Münster besuchten die internationale Amateurfunkmesse „Ham Radio“ in Friedrichshafen. Bei einem Besuch am Stand des israelischen Amateurfunkverbandes wurde gefragt, von wo aus Deutschland man angereist sei. Die Antwort Münster sorgte für glänzende Augen – der Gesprächspartner war nämlich aktiver Funkamateur aus Rishon LeZion.

Ein besonderes „Bonbon“ gibt es für die Funkamateure seit einiger Zeit: den sogenannten „Rishon Award“. Ab fünf Funkkontakten in die Partnerstadt bekommt man eine Auszeichnung als Dankeschön und Anerkennung.

Lublin in Polen

Eine solche Auszeichnung gibt es für Funkkontakte nach Lublin in Polen (noch) nicht, gleichwohl standen und stehen auch Verbindungen nach dort speziell im Jubiläumsjahr – die Kontakte bestehen seit 30 Jahren – im Fokus. Die eine oder andere QSL-Karte, das sind quasi Postkarten, mit denen die Aktiven einen solchen Erstkontakt bestätigen, zeugt davon.

Startseite