1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. G7
  6. >
  7. G7-Treffen in Münster: Viele Läden am Prinzipalmarkt bleiben geschlossen

  8. >

G7-Treffen

Sicherheitszone Prinzipalmarkt: Viele Läden bleiben geschlossen

Münster

Einige Türen bleiben zu: Fast alle Einzelhändler am Prinzipalmarkt, die in der Sicherheitszone liegen, lassen ihre Geschäfte während des G7-Treffens geschlossen. Das Großereignis hat auch Auswirkungen auf die umliegende Gastronomie.

Von Pjer Biederstädt und Martin Kalitschke

Fast alle Einzelhändler am Prinzipalmarkt, die in der Sicherheitszone liegen, lassen ihre Geschäfte während des G7-Treffens geschlossen.

Die meisten Einzelhändler am Prinzipalmarkt, die während des G7-Außenministertreffens in der Sicherheitszone liegen, lassen ihre Geschäfte am Donnerstag und Freitag kommender Woche geschlossen. Alle Dienstleister sowie Arztpraxen in der Zone wollen hingegen öffnen. Gleiches gilt für die Prinzipalmarkt-Geschäfte außerhalb der Sicherheitszone. Das hat eine interne Umfrage der Kaufleute vom Prinzipalmarkt ergeben, wie ihr Sprecher Thomas Zumnorde mitteilte.

Tommy Hilfiger und Country Classics sind demnach die einzigen Geschäfte in der Sicherheitszone, die öffnen wollen. Weitkamp, Grümer, Harenberg, Tollkötter, Kösters, Zumnorde, Petzhold, Oeding-Erdel, Galerie Ostendorff, J.C. Osthues, White Stuff, Douglas und Elfi öffnen laut Umfrage an den beiden Tagen nicht.

Öffnung ist nicht lukrativ

Dazu hätten sich die Einzelhändler entschieden, weil an diesen Tagen kaum Kunden zu erwarten seien. In der Sicherheitszone müssten sie von Polizeibeamten in die Geschäfte begleitet und zurückgebracht werden.

Zudem umfahren die Busse den Bereich, Verkehrsbeeinträchtigungen sind vorausgesagt. Obendrein findet am Donnerstag in unmittelbarer Nähe eine Demonstration statt, zu der mehrere Tausend Teilnehmer angemeldet wurden. „Dann ist da kein Durchkommen“, sagt Zumnorde.

Für die meisten Geschäfte gibt es keine behördliche Anordnung zur Schließung, so dass Entschädigungen ausbleiben. „Wir tragen das trotzdem mit“, sagte Zumnorde, betonte jedoch, dass dies den Kaufleuten leichter gefallen wäre, wenn nicht schwierige Corona-Jahre hinter ihnen lägen.

Diese Restaurants schließen

Auswirkungen hat das Außenministertreffen auch auf die Gastronomiebetriebe rund um die Sicherheitsbereiche Prinzipalmarkt und Domplatz. So bleibt das Restaurant Stuhlmacher am Donnerstag und Freitag „auf behördliche Anordnung“ geschlossen, das Café Pain et Gâteau am Michaelisplatz wird seine Pforten ebenfalls nicht öffnen.

Weitere Informationen rund um das politische Großereignis finden Sie außerdem auf unserer Special-Seite zum Treffen der G7-Außenminister in Münster 2022.

Zu den Gewinnern des Treffens zählt der Ratskeller: Hier werden von Dienstag bis einschließlich Freitag die Teilnehmer mit einem Buffet versorgt. Wie geplant geöffnet sein werden das Marktcafé und das benachbarte Floyd. „Die Außenminister sollen nicht nur an geschlossenen Geschäften vorbeigehen, sondern ein lebendiges Münster sehen“, betont deren Betreiber Marc Brouwer.

Die Polizei Münster hat unterdessen für das G7-Treffen Einschränkungen für den Luftraum über der Stadt bekanntgegeben.

Startseite