1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Mehr als 20.000 Corona-Infektionen

  6. >

Pandemie

Gesamtzahl überschreitet Marke von 20.000 Corona-Infektionen

Münster

Mehr als 20.000 Münsteranerinnen und Münsteraner haben sich seit Beginn der Pandemie bereits nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Diese Marke wurde am Freitag überschritten. Die Zahl der aktuell Infizierten ist weiter gestiegen.

Mehr als 20.000 Corona-Fälle wurden in Münster seit Beginn der Pandemie bestätigt. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Gesamtzahl der Corona-Fällle, die seit Pandemie-Beginn in Münster registriert wurden, hat am Freitag die Marke von 20.000 überschritten. Seit Februar 2020 wurden bislang 20.204 Corona-Fälle labordiagnostisch bestätigt - knapp 5000 davon seit Beginn des Jahres.

Am Freitag hat das Gesundheitsamt 357 Corona-Neuinfektionen bestätigt. Die Zahl der Münsteranerinnen und Münsteraner, die aktuell nachweislich infiziert sind, ist weiter gestiegen - auf nun 3655. Das sind fast 90 mehr als noch am Donnerstag. Die Zahl erreicht aktuell täglich einen neuen Höchststand.

Stadt Münster meldet 271 Gesundmeldungen

20.204 Corona-Fälle wurden in Münster mittlerweile gemeldet, davon gelten 16.405 Menschen mittlerweile als genesen. Das sind 271 mehr als noch am Donnerstag. Die Zahl der Todesfälle hat sich nicht verändert. 144 Münsteranerinnen und Münsteraner sind bislang an oder mit Corona gestorben.

In den Krankenhäusern in Münster werden aktuell 31 Covid-19-Patienten behandelt, einer mehr als am Donnerstag. Elf Patienten werden auf Intensivstationen behandelt (Donnerstag: zehn), sechs Patienten müssen künstlich beatmet werden (Donnerstag: fünf).

Inzidenz sinkt - und liegt weiter über 500

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist am Freitag erneut gesunken. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt sie bei 509,8 (-34,8). Das ist derzeit der niedrigste Wert im Münsterland. Die Inzidenz in NRW liegt laut RKI bei 680,8.

Startseite
ANZEIGE