1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Giftköder an der der Anette-Allee ausgelegt

  6. >

Polizei warnt Hundebesitzer

Giftköder an der der Anette-Allee ausgelegt

Münster

Am Dienstagmorgen hat ein Hundebesitzer an der Anette-Allee einen ausgelegten Giftköder entdeckt. Zwei Wochen zuvor hatte ein Hund an derselben Stelle einen Giftköder gefressen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Das Foto zeigt den mutmaßlichen Giftköder. Foto: Polizeipräsidium Polizei Münster

Die Polizei warnt aktuell Hundebesitzer an der Anette-Allee in Münster. Denn am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr hat ein Hundebesitzer dort einen augenscheinlich ausgelegten Giftköder entdeckt. Wie die Polizei mitteilt, fiel dem Anwohner der Kauknochen, der im mittleren Bereich eine auffällig dunkle Verfärbung hatte, in einem Pflanzenbeet auf.

Etwa zwei Wochen zuvor, hatte ein Hund an derselben Stelle etwas gefressen, woraufhin der Hund wenige Zeit später starke Vergiftungserscheinungen zeigte. Der Hund überlebte nur durch das zeitnahe Aufsuchen eines Tierarztes. Bei der Polizei wurde Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Polizei warnt Hundebesitzer

Eine Polizeisprecherin: "Es ist davon auszugehen, dass der unbekannte Täter auch weiterhin Giftköder auslegt. Hundebesitzer werden dazu angehalten, ihre Hunde an der Leine zu führen, nicht unbeobachtet zu lassen und aufmerksam zu bleiben."

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Startseite
ANZEIGE