1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Allwetterzoo Münster lädt zum Welt-Pinguin-Tag ein

  6. >

Gratiseintritt mit Kostüm

Allwetterzoo Münster lädt zum Welt-Pinguin-Tag ein

Münster

Vielen ist gar nicht bewusst, dass der Pinguin zu den gefährdeten Tierarten gehört. Deswegen rückt der Allwetterzoo den Vogel in den Blickpunkt und feiert ihn mit einem besonderen Rahmenprogramm.

Der Afrikanische Pinguin gehört zu den gefährdeten Tierarten. Darauf macht der Allwetterzoo am Sonntag aufmerksam. Foto: Allwetterzoo

Der Allwetterzoo begeht am Sonntag (24. April) den Welt-Pinguin-Tag und steht damit ganz im Zeichen der fracktragenden Sympathieträger. Alle Kinder, die an diesem Tag im Pinguinkostüm in den Zoo kommen, haben freien Eintritt.

Den Tag des Pinguins nutzt das Team des Allwetterzoos, um das auf das übergreifende Thema „Nahrungsverlust durch Überfischung“ hinzuweisen. „Wir wollen am Aktionstag nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen. Vielmehr wollen wir ,unterhaltsam‘ auf dieses Thema hinweisen, da viele wahrscheinlich gar nicht wissen, wie es um die Lebensräume der sympathischen Frackträger aussieht“, so Kuratorin Miriam Göbel.

Population seit 1989 um fast 65 Prozent zurückgegangen

Im Allwetterzoo Münster lebt eine Kolonie Brillenpinguine. In der Natur leben sie an der Küste Namibias, der West- und Südküste Südafrikas sowie gelegentlich an den Küsten Angolas und Mosambiks. Laut Umweltbundesamt deuten Forschungsergebnisse auf zum Teil dramatische Rückgänge der Pinguinbestände hin. Die Rote Liste der IUCN stuft den Afrikanischen Pinguin in die Kategorie „gefährdet“ ein. Die Populationen sind seit 1989 um fast 65 Prozent zurückgegangen. In den vergangenen Jahren wurden kleine Erfolge erzielt, wie die Ausweisung von Robben Island, einer historisch wichtigen Brutinsel für die Art, als Meeresschutzgebiet im Jahr 2019. Organisationen wie die South African Foundation for the Conservation of Coastal Birds (SANCCOB) arbeiten daran, das Überleben der Art zu sichern.

Zoo unterstützt südafrikanische Non-Profit-Organisation

„Bei der Southern African Foundation for the Conservation of Coastal Birds, kurz SANCCOB, handelt es sich um eine südafrikanische Non-Profit-Organisation im Bereich des Natur- und Artenschutzes. Es ist die einzige Organisation dieser Art in Südafrika und vom South African Veterinary Council anerkannt“, beschreibt Miriam Göbel, wohin das eingenommene Geld am Ende überwiesen wird.

Neben Infoständen und tierischen Aktionen sowie Gesprächen, gestaltet durch die Zootierpfleger, bietet der Zooverein einen Stand an, an dem es alle dem malendem Pinguin Picassa gleichtun und ihrer Kreativität beim Malen freien Lauf lassen können. Zudem besteht hier die Möglichkeit, eines der Bilder von Picassa zu kaufen. Auch die Pinguin-Zeichnungen des Karikaturisten Preisselbär sind zu erwerben.

Programm

Startseite
ANZEIGE