1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Gregor McEwan in der Pension Schmidt

  6. >

Gregor McEwan in der Pension Schmidt

Viel mehr als der „Folkbarde von nebenan“

Münster

Aller guten Dinge sind vier. Zumindest gilt das für Gregor McEwan, der zurzeit mit seinem vierten Album „Four Seasons“ auf Tour ist und dabei auch Münster einen Besuch abstattet. Die Kritiken sind bislang mitunter überschwänglich.

Gregor McEwan ist in Münster sozusagen auf Heimatbesuch. Im Gepäck hat der gebürtige Halterner sein neues Album „Four Seasons“. Foto: Kati von Schwerin

Gregor McEwan ist „on the road again“, um seinem Publikum die Songs seines neuen Albums „Four Seasons“ vorzustellen. Aber natürlich dürfen auch Stücke der ersten drei Alben „Houses And Homes“, „Much Ado About Loving“ und „From A To Beginning“ nicht fehlen, wenn der gebürtige Halterner und Wahl-Berliner am heutigen Dienstagabend zu Gast in der Pension Schmidt am Alten Steinweg 37 ist.

Schließlich brachten eben diese Alben McEwan immer wieder Vergleiche mit internationalen Genre-Größen wie Glen Hansard, Damien Rice, City And Colour oder Noel Gallagher ein.

Die „Four Seasons“-Singleauskopplungen machen auch schon wieder in diversen Radioprogrammen die Runde. Der Song „Summer Breeze“ wurde sogar vom renommierten englischen Clash Magazine überschwänglich besprochen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Breit gefächerte musikalische Visionen

„Gregor McEwan kann viel mehr als Folk. Er ist nicht der Folkbarde von nebenan, der mit seiner Gitarre jede verwaiste Bühne entert. Viel zu breit gefächert sind seine musikalischen Visionen. Große Liebeslieder!“, schrieb derweil der Rolling Stone einst über ihn.

Karten für seinen Auftritt in der Pension Schmidt kosten im Vorverkauf zwölf, an der Abendkassen 15 Euro. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Startseite
ANZEIGE