Parteiwechsel von Mathias Kersting

Grüne, SPD und Volt verlieren in Münster ihre Ein-Stimmen-Mehrheit

Münster

Politisches Erdbeben in Münster: Der SPD-Ratsherr und ehemalige Fraktionschef Mathias Kersting wechselt zur CDU. Damit verliert das Ratsbündnis aus Grünen, SPD und Volt seine Mehrheit. Wie könnte es jetzt weitergehen?

Dirk Anger, Klaus Baumeister

Mit diesem offiziellen Wahlkampffoto warb Mathias Kersting um Stimmen für die SPD. Jetzt wechselt er zur CDU. Foto: SPD

Es ist ein politisches Erdbeben und hat das neue Ratsbündnis von Grünen , SPD und Volt erschüttert. Der bereits im Zuge der Koalitionsverhandlungen von seinem Amt zurückgetretene SPD-Fraktionschef Mathias Kersting erklärte am Montag seinen Austritt aus der SPD „mit sofortiger Wirkung“. Zugleich kündigte er an, bei der CDU eintreten zu wollen und sein Ratsmandat zu behalten. Damit verliert das amtierende grün-rot-violette Ratsbündnis seine Ein-Stimmen-Mehrheit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!