1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Grüne und SPD führen "gute Gespräche“

  6. >

Verhandlungen über Ratsbündnis

Grüne und SPD führen "gute Gespräche“

Münster

Am 13. September waren Kommunalwahlen. Aber auch jetzt haben die Parteien kein Mehrheitsbündnis gefunden. Allerdings könnte sich das in der kommenden Woche ändern.

Dirk Anger

Grünen-Fraktionschef Christoph Kattentidt Foto: Oliver Werner

Die Sondierungsgespräche zwischen SPD und Grünen sind offenbar weit gediehen. Dennoch dürfte sich eine Entscheidung über die offizielle Aufnahme von Koalitionsverhandlungen noch hinziehen. „Wir müssen zunächst noch mit der Partei darüber sprechen“, erklärte Grünen-Fraktionschef Christoph Kattentidt im Vorfeld der Sitzung seiner Fraktion am Montag.

Grüne wollen Entscheidung treffen

Dort stand das Thema natürlich auch ganz oben auf der Agenda. Vermutlich erst in der kommenden Woche dürfte eine endgültige Entscheidung bei den Grünen fallen. Wie aktuell zu hören ist, bereitet eine denkbare Ein-Stimmen-Mehrheit einigen im grünen Lager doch Kopfschmerzen. Denn neben der notwendigen Zusammenarbeit mit der SPD bräuchte es für eine Mehrheit im Rat einen dritten Partner, vermutlich die Neulinge von Volt. Alle drei zusammen würden dann über 34 der insgesamt 67 Stimmen im Rat verfügen.

SPD zeigt sich zuversichtlich

Bei den Sozialdemokraten zeigt man sich indes zuversichtlich: „Wir sind in guten Gesprächen und möchten die gerne fortsetzen“, erklärte deren Fraktionschef Mathias Kersting auf Nachfrage unserer Zeitung zum derzeitigen Stand. In jedem Fall stehen unterschiedliche Ansichten wie etwa beim Thema Hafen-Markt einer Zusammenarbeit nicht im Wege, heißt es aus beiden Lagern unisono. Bestenfalls würde ein Dissens in einer entsprechenden Vereinbarung festgeschrieben.

Startseite
ANZEIGE