1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Gutachten über Jugendamt soll verlesen werden

  6. >

Beweisantrag im Missbrauchsprozess

Gutachten über Jugendamt soll verlesen werden

Münster

Erst ein neuer Beweisantrag, dann das Gutachten über Enrico L.: Am 40. Verhandlungstag gegen Adrian V. und vier weitere Angeklagte bestimmten Verteidigung und Sachverständige den Termin.

Von Dirk Anger

Am 40. Verhandlungstag wurde das psychiatrische Gutachten über den Angeklagten Enrico L. (r.) erstattet, hier mit seinem Verteidiger. Foto: Dirk Anger

Ein von der Stadt Münster in Auftrag gegebenes Gutachten, das dem Jugendamt Schwächen im Umgang mit dem früher schon wegen Kinderpornografie auffälligen Adrian V. zuschreibt, könnte im Missbrauchsprozess gegen den jetzt 28-jährigen Münsteraner noch eine Rolle spielen. Dr. Winfried Rath, Rechts­anwalt des Hauptbeschuldigten, hat die Verlesung dieses Gutachtens in dem aktuell laufenden Strafverfahren wegen schweren sexuellen Missbrauchs gegen Adrian V. und vier weitere Angeklagte gefordert. Einen entsprechenden Beweisantrag stellte er am Donnerstag. Mit Hilfe des Gutachtens will die Verteidigung beweisen, dass eine fehlende Betreuung durch das Jugendamt seinem Mandanten Adrian V. die Missbrauchstaten erleichtert hätten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE