1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Hamburger Tunnel: Über 200 Fahrräder entfernt

  6. >

Ständer werden in Kürze abgebaut

Hamburger Tunnel: Über 200 Fahrräder entfernt

Münster

Mehr als 200 Fahrräder sind am Mittwoch aus dem Hamburger Tunnel entfernt worden. In Kürze sollen auch die Ständer verschwinden.

Von Martin Kalitschke

Bald fahrradfrei: der Hamburger Tunnel Foto: Matthias Ahlke

Manche Fahrradschlösser konnten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit einer Zange knacken, bei anderen mussten sie zur Flex greifen. Rund 200 Fahrräder wurden am Mittwoch aus den Ständern im Hamburger Tunnel entfernt und zur Fundfahrradstation gebracht. Dort können sie von den Besitzern – sofern diese überhaupt noch Interesse an den teilweise defekten Rädern haben – abgeholt werden. Zuvor waren bereits die Räder aus den Ständern am Berliner Platz, direkt vor der Haupteinfahrt in die Radstation, entfernt worden.

Bis Ende des Monats werden rund um den Hauptbahnhof fast 2500 Fahrradständer abgebaut. Ein Teil von ihnen soll in der neuen Radstation im Hansator auf der Ostseite des Hauptbahnhofs Verwendung finden. Sie soll im Laufe des Sommers eröffnet werden.

Hamburger Tunnel: Kanalbauarbeiten im Herbst

Allein aus dem Hamburger Tunnel verschwinden 880 Stellplätze – sie waren dort im Sommer 2017 aufgestellt worden. Im Erdgeschoss des Parkhauses am Bremer Platz werden 990 Stellplätze abgebaut, weitere 420 am Berliner Platz. Anschließend sollen die abgebauten Ständer repariert und gereinigt werden.

Am Berliner Platz soll es auch in Zukunft Stellplätze geben, wohl aber keine zweistöckigen mehr. Im Hamburger Tunnel erfolgen im Herbst 2022 Kanalbauarbeiten. Danach soll der Tunnel neu gestaltet werden – wie, darüber wollen sich Stadt, Bahn und weitere Akteure Gedanken machen. Details sollen demnächst vorgestellt werden.

Startseite
ANZEIGE