1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. „Handel bildet Persönlichkeiten aus“

  6. >

Thema Personalgewinnung

„Handel bildet Persönlichkeiten aus“

Münster

Das Thema Personalgewinnung stand bei der neuen Ausgabe von „Fokus Handel“ im Mittelpunkt. Denn seit Jahren hat der Einzelhandel ein gravierendes Nachwuchs- und Fachkräfteproblem.

Moderatorin und WFM-Beraterin Dr. Christina Willerding (l.) im Gespräch mit Andreas Weitkamp (r.), Geschäftsführer des Modehauses Schnitzler: „Die Fachkräftegewinnung beginnt bei uns bei den Schulabgängerinnen und -abgängern.“ Foto: WFM/Martin Rühle

Seit Jahren hat der Einzelhandel ein gravierendes Nachwuchs- und Fachkräfteproblem, „und wir im Textilsegment im Besonderen“, verdeutlichte Andreas Weitkamp bei der Veranstaltung „Fokus Handel“ die Notlage in der Personalgewinnung. Die Wirtschaftsförderung Münster, die IHK Nord Westfalen und der Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland hatten in das IHK-Bildungszentrum eingeladen.

„Zielgerichtetes Marketing ist das Gebot der Stunde. Wir bilden junge Menschen zu Persönlichkeiten aus und möchten sie so für den Handel und unser Unternehmen begeistern“, betonte der Geschäftsführer des Modehauses Schnitzler vom Prinzipalmarkt. Zustimmung erhielt er von Silke Deutschmann, IHK-Projektkoordinatorin Bildungspolitische Projekte, und der Personalberaterin Wiebke Böhmer aus Selm.

Ihre Impulse: alte Pfade verlassen und kreativ auffallen, um heute als attraktiver Arbeitgeber im Handel wahrgenommen zu werden. Es moderierte WFM-Beraterin Dr. Christina Willerding.

Horizont-Projekt bei Schnitzler

Zur Ansprache und Förderung der jungen Menschen sowie zur Stärkung der Ausbildung initiiert das Modehaus Schnitzler das „Horizont-Projekt“. Im Laufe der dreijährigen Ausbildungsphase werden sechs Praktika bei Kooperationspartnern angeboten. „Dabei eignen sich die Auszubildenden wertvolle Fähigkeiten an, die weit über das Thema Mode hinausgehen“, so Weitkamp.

Auch Erasmus-Programm beteiligt

Beispielsweise lernen sie im Hotel Atlantic den Umgang mit Kundenreklamationen, bei Juwelier Oeding-Erdel entwickeln sie ein Gefühl für Preisbildung in Bezug auf die Wertigkeit von Produkten, in Agenturen steht die Vermarktung von Mode in Sozialen Medien sowie die Organisation von Events auf dem Programm.

Auch ein durch das Erasmus-Programm geförderter Auslandsaufenthalt sei möglich, um dem Fachkräftenachwuchs eine erfahrungsreiche Zeit zu bieten.

Startseite
ANZEIGE