1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Handicap behindert nicht den Job

  6. >

Inklusionsbetriebe in der Pandemie

Handicap behindert nicht den Job

Münster

Inklusionsbetriebe, wo ein großer Teil der Mitarbeitenden eine Schwerbehinderung hat, haben in der Corona-Pandemie wirtschaftlich genauso gekämpft, wie alle anderen. Jetzt blicken sie wieder nach vorn - zum Beispiel in der „Waschküche“ der Alexianer.

Karin Völker

Die Landesbehindertenbeauftragte Claudia Middendorf (l.) besuchte die Alexianer-Waschküche und tauschte sich mit Geschäftsführerin Uta Deutschländer (r.) über die Situation der Inklusionsbetriebe in der Corona-Pandemie aus. Mit im Bild Koch Michael Schad (2.v.l.) und Mitarbeiter Winfried von Martelock. Alle sind schon vollständig geimpft, darum tragen sie keine Masken. Foto: Karin Völker

Uta Deutschländer, Geschäftsführerin des Inklusionsbetriebs „Alexianer Waschküche“ an der Bahnhofstraße, hat einige der Mitarbeiter seit November nicht mehr leibhaftig gesehen. Das Team der Gastronomie war und ist teilweise noch – wie alle Betriebe der Branche – im Corona-Lockdown kaltgestellt. Nebenan, in der Textilreinigung, liefen und laufen die Maschinen heiß, hier fehlen sogar Ausbildungswillige.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!