1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Helm-Airbag schützt Radfahrer vor schweren Verletzungen

  6. >

Unfall

Helm-Airbag schützt Radfahrer vor schweren Verletzungen

Münster

Das Auto bremst, der Radfahrer schleudert in die Heckscheibe. Doch dank eines Helm-Airbag bleibt dieser Unfall in Münster ohne schwere Folgen.

WN

Das Foto zeigt den ausgelösten Airbag. Foto: Polizei Münster

Dieser Unfall ging glimpflich aus: Wie die Polizei berichtet, bemerkte ein 51-jähriger Fahrradfahrer am Montagabend gegen 18.30 Uhr in der Sophienstraße ein bremsendes Auto zu spät und prallte ungebremst auf den Seat der 44-jährigen Fahrerin.

Nach dem Zusammenstoß schleuderte der Münsteraner in die Heckscheibe, die daraufhin zerbrach. Der 51-Jährige hatte „Glück im Unglück” berichtet die Polizei, denn er habe sich nur leicht verletzt. Der Radfahrer trug einen Helm-Airbag um Schultern und Hals, der durch den Sturz auslöste und mögliche folgenschwere Kopfverletzungen verhinderte.

Startseite