1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Herausforderung in Kanada angenommen

  6. >

Studentenpfarrerin Klappert verabschiedet

Herausforderung in Kanada angenommen

Münster

Annika Klappert war drei Jahre Pfarrerin der Evangelischen Studierendengemeinde in Münster. Jetzt geht sie nach Kanada. Und das hat einen privaten Grund.

Verabschiedung in der Evangelischen Universitätskirche (v.l.): Rebecca Niemeier und Madlene Maciejczyk (Gemeindeassistentinnen), Annika Klappert, Pfarrer Prof. Dr. Traugott Roser, Landeskirchenrat Prof. Rainer Timmer und Bundesstudierendenpfarrerin Corinna Hirschberg Foto: klm

Drei Jahre lang war Annika Klappert Pfarrerin der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG). Sie war für die Seelsorge der evangelischen Studierenden an allen Hochschulen in Münster zuständig und hat unter anderem das Volkening-Wohnheim am Breul geleitet. In Kürze tritt die 36-Jährige eine neue Arbeitsstelle an – in Kanada.

Klappert hat sich als Auslandspfarrerin bei der Martin Luther Church in Toronto beworben und wurde angenommen. Am 27. Juli bricht sie auf. Die Landeskirche habe derweil einer Fortführung ihrer Stelle zugestimmt, wie Klappert am Sonntag auf Anfrage nach einem Gottesdienst zu ihrer Verabschiedung erklärte. Damit könne diese neu besetzt und ausgeschrieben werden.

Vielleicht kommt sie wieder

Dass Klappert Münster verlässt, habe mit ihren persönlichen Lebensumständen zu tun, erklärte sie. „Mein Lebenspartner wollte schon länger nach Nordamerika auswandern. Ich gehe mit.“ Ihre Stelle dort sei auf sechs Jahre befristet. "Ich kann mir nicht vorstellen, mein Leben lang von meiner Familie getrennt zu sein. Vielleicht kommen wir irgendwann wieder.“

Dank für Einsatz

In dem Gottesdienst unter Leitung von Pfarrer Prof. Dr. Traugott Roser in der Evangelischen Universitätskirche lobte Landeskirchenrat Prof. Rainer Timmer den Einsatz Klapperts für die Studierenden im Wohnheim, ihre Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut in der Begleitung Lehramtsstudierender und ihre Mitarbeit bei der Entwicklung eines Konzepts für das Evangelische Zentrum mit interreligiösen Begegnungen. Bundesstudierendenpfarrerin Corinna Hirschberg bedankte sich bei Klappert für deren Gremienarbeit auf Bundesebene.

Startseite