1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Heuer: Immer mehr Kinder infizieren sich mit Corona

  6. >

Infektionsgeschehen

Heuer: Immer mehr Kinder infizieren sich mit Corona

Münster

Die Infektionszahlen in Münster steigen an. Vor allem viele Kinder infizieren sich nach Angaben von Krisenstabsleiter Wolfang Heuer aktuell mit dem Coronavirus. Heuer spricht deshalb eine Warnung aus.

Ralf Repöhler

Die Schulen in Münster sind wieder geöffnet. Doch die Infektionszahlen bei den Jüngsten steigen stark an. Foto: dpa (Symbolbild)

Angesichts der steigenden Inzidenz in Münster und den zunächst geplanten Schulschließungen in Dortmund warnt Corona-Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer vor steigenden Infektionszahlen bei Kindern. Die aktuell infizierten Münsteraner seien deutlich jünger, als noch vor wenigen Monaten. „Insbesondere der Anteil der bis Neunjährigen am Infektionsgeschehen war in den vergangenen Tagen hoch“, so Heuer.

Umgekehrt seien die Infektionszahlen bei den über 60-Jährigen deutlich zurückgegangen, bei den über 70-Jährigen sogar extrem. Heuer: „Unser Blick muss sich verstärkt auf die Jüngsten richten und die Notwendigkeit, auch hier die Schutzregeln zur Kontaktbeschränkung einzuhalten.“ Der Infektionsanstieg unter Kindern sei bereits vor der breiten Öffnung der Schulen festzustellen gewesen.

Britische Mutation lässt Inzidenz steigen

Münsters Inzidenz rückt an die 50er-Marke heran. Grund für den Anstieg sei die britische Virusvariante, die viel ansteckender als das Ursprungsvirus ist. Die steigende Inzidenz ist – verbunden mit dem Aussetzen des Astrazeneca-Impfstoffs – laut Heuer keine gute Aussicht. „Wir müssen jetzt die Nerven behalten. Das Impfen muss natürlich weitergehen, zur Verwendbarkeit von Astrazeneca müssen schnell Antworten von der Bundesebene her. Die kostenlosen Bürgertests werden ihren Nutzen nur dann richtig entfalten, wenn ihre Anwendung mit Regeln verbunden wird“, so Heuer.

Startseite
ANZEIGE