1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Hier rollt Münsters virtueller Rosenmontagszug

  6. >

Karneval trotz Corona

Hier rollt Münsters virtueller Rosenmontagszug

Münster

Der große Rosenmontagszug ist abgesagt, der kleine läuft im Netz. Die Gesellschaften haben Mini-Motivwagen gebaut und einen Film zusammengeschnitten. Natürlich ist Corona das beherrschende Thema von Münsters erstem virtuellen Rosenmontagszug.

Ralf Repöhler

Das Karnevalensis-Virus ist viel stärker als Corona und fletscht auf dem Schlossgeister-Wagen die Zähne. Die KG Bremer Platz rät Corona, schon mal die Tage zu zählen (Bild rechts). Foto:

Der blaue Bazillus Karnevalensis ist viel größer und stärker, da kann das fiese Coronavirus noch so sehr die Zähne fletschen. Der Mini-Karnevalswagen der KG Schlossgeister deutet das Ende der Pandemie an. Den „Kampf der Viren“ wird der mächtige Narrenbazillus für sich entscheiden.

Natürlich steht Corona thematisch im Mittelpunkt von Münsters erstem virtuellen Rosenmontagszug. Der gut zehnminütige Film, von Christian Lange gefilmt, Jan Hohmann geschnitten und Thorsten Brendel moderiert, ist vor der Fotokulisse des Prinzipalmarktes im Paohlbürgerhof gedreht worden. Über 20 Gesellschaften haben aus Spielzeug wie Playmobil und Lego kleine Karnevalswagen gebaut und dabei nicht auf Lokalkolorit verzichtet. Mit einer Karikatur von Arndt Zinkant fragt sich der Bürgerausschuss mit Präsident Dr. Helge Nieswandt als Quietscheente an der Spitze, wie viel Auto es denn sein darf in Münster. Bei den Turmuhlen dürfen die Grünen von der Windkraft träumen. Und Nienberge ist nur wegen der Parkbänke eine Bankenmetropole.

Corona hat nicht nur eine frühzeitige Absage des richtigen Rosenmontagszuges, der heute über Münsters Straßen gerollt wäre, verursacht, sondern fährt als Motto auf fast jedem Miniatur-Wagen mit. Auch wenn Whap bedauert: „Das Virus quält uns sehr, Veranstaltungen gibt‘s nimmermehr“, wissen sich Münsters Gesellschaften gegen die Pandemie zu wehren. Die KG Hiltrup schwärmt von den unbeugsamen Münsteranern, die dem Virus Widerstand leisten. In diesem gallischen Dorf ist die Inzidenz niedrig – und AfD wählt dort übrigens auch keiner. ZiBoMo packt Corona in die Tonne und setzt auf „eine Dosis Phantasie, gerade in der Pandemie“. Mutige Paohlbürger sagen Corona den Kampf an, sie haben immerhin eine riesige Rolle Toilettenpapier auf dem kleinen Wagen. Soffie von Gievenbeck rät zu Abstand und Maske, da kann uns Corona ruhig die Zunge herausstrecken. Zumal der Carnevals Club Hiltrup Impfen für alle vorhält – mit Kanalwasser gegen Corona.

Der virtuelle Karnevalszug mit den Mini-Motivwagen ist am Rosenmontag (15. Februar) ab 11 Uhr auf der Webseite und im Youtube-Kanal unserer Zeitung zu sehen. Der Bürgerausschuss Münsteraner Karneval zeigt den Film ebenfalls auf seiner Webseite (www.bmk-muenster.de)

Startseite