Buchungen ziehen nur langsam an

Hotels in Münster warten händeringend auf Perspektive

Münster

Händeringend warten die münsterischen Hotel-Betreiber auf ein Signal, wann sie wieder öffnen können. Denn obwohl immer mehr Menschen geimpft sind und die Corona-Inzidenzwerte sinken, gibt es für Hotels nach wie vor keine konkrete Öffnungsperspektive.

Martin Kalitschke

Seit Anfang November sind in Hotels touristische Übernachtungen verboten. Foto: Matthias Ahlke

Hotel-Lockdown, Woche 27. Die Inzidenzen sinken, doch konkrete Perspektiven gibt es für die Branche immer noch nicht. Dennoch keimt dank Impffortschritt Hoffnung auf. „Wir laufen uns warm“, verkündet das Hotel „Hof Zur Linde“ in Handorf auf seiner Homepage. Seit Anfang dieser Woche werden Zimmer und Fenster geputzt, der Garten wird hergerichtet. „Fast alle Mitarbeiter sind uns treu geblieben“, sagt Betreiberin Christiane Löfken. Und die Zahl der Buchungen für Juni und Juli habe zuletzt angezogen. Doch selbst wenn die Politik grünes Licht für eine Wiedereröffnung der Hotels geben sollte – eine Woche werde es wohl dauern, bis der „Hof Zur Linde“ wieder im Vollbetrieb laufen kann, schätzt Löfken.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!