1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Ideen fürs Martiniviertel gesucht

  6. >

Mitmachaktion am 17. Juni

Ideen fürs Martiniviertel gesucht

Münster

Das Martiniviertel soll schöner und grüner werden. Dazu sammelt die Stadt Ideen von den Bürgerinnen und Bürgern – vor Ort. Erste Entwürfe der Stadt werden am Freitag vorgestellt.

Ideenentwürfe zum Lotharinger Platz und Martiniplatz. Es handelt sich um Entwurfsvorschläge, nicht um endgültige Planungen. Foto: Stadt Münster

Hörsterstraße, Martinistraße oder auch der Parkplatz am Bült: Planungsideen für mögliche Neugestaltungen im Martiniviertel hat die Stadt Münster erarbeitet – diese Entwurfsvorschläge werden am Freitag (17. Juni) vor Ort vorgestellt. Gleichermaßen lädt die Stadt alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Mitmachaktion unter dem Motto „Zukunft Martiniviertel – Gestalten Sie mit!“ ein.

Heute sind Hörsterstraße, Martinistraße und Parkplatz am Bült vom Durchgangsverkehr und parkenden Autos geprägt. Durch eine Neugestaltung sollen sich qualitätsvolle Stadträume mit mehr Sicherheit und Komfort für Fußgängerinnen wie Fußgänger und Radfahrende ergeben, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Mehr Grün und Plätze mit Aufenthaltsqualität

Mehr Grün ins Martiniviertel zu bringen ist ebenso Zielsetzung wie neue Quartiersplätze mit hoher Aufenthaltsqualität zu schaffen. Entstehen sollen unter anderem attraktive Stadtplätze am Lotharinger Kloster, im Kreuzungsbereich von Hörster- und Stiftsherrenstraße und auf dem ehemaligen Parkplatz am Bült.

Die münsterische Bürgerschaft, insbesondere Bewohnerinnen und Bewohner des Martiniviertels, sind eingeladen, Ideen und Anregungen zu den Planungsideen einzubringen. Die Mitmachaktion findet am Freitag von 14 bis 18 Uhr auf dem Bült-Parkplatz statt. In offenen Spaziergängen um 14.30 und 16.30 Uhr werden die Planungen zudem persönlich vorgestellt. Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich.

Auch nach der Beteiligungsaktion vor Ort können noch vier Wochen lang Anregungen und Hinweise auf der Internetseite www.muensters-mitte-machen.de eingetragen werden.

Zum Hintergrund: Bereits im Sommer 2021 fand im Martiniviertel ein mehrwöchiger Verkehrsversuch statt, in dem ein Teil der Hörsterstraße für den Auto- und Busverkehr gesperrt war, Verkehrsflächen und dortige Parkplätze indes zu neuen attraktiven und grünen Aufenthaltsorten umgestaltet wurden.

Erkenntnisse aus dem Verkehrsversuch soind eingeflossen

Die Erkenntnisse aus diesem Verkehrsversuch sind in die Entwurfserstellung eingeflossen. Die Planungen für das Martiniviertel sind ein Baustein des Zukunftsprozesses für die Innenstadt unter dem Motto „Stadt. Raum. Leben. – Münsters Mitte machen!“.

Startseite
ANZEIGE