1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Impf-Termine für chronisch erkrankte Menschen

  6. >

Impfzentrum Münster

Impf-Termine für chronisch erkrankte Menschen

Münster

Ab der kommenden Woche könnten auch Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen im Impfzentrum in der Halle Münsterland geimpft werden. Doch auch für Münsteranerinnen und Münsteraner, denen wegen ihres Berufes ein Impfangebot gemacht wird, gibt es Änderungen.

wn

Ab nächster Woche können auch Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen in der Halle Münsterland geimpft werden. Foto: dpa (Symbolbild)

Das Impfzentrum Münster reagiert auf die neue Verordnung des NRW-Gesundheitsministeriums: Ab nächster Woche können auch Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen in der Halle Münsterland geimpft werden. Das geht aus einer städtischen Pressemitteilung hervor.

Als Nachweis der Impfberechtigung genüge eine ärztliche Bescheinigung, die am Tag der Impfung mit dem Terminticket mitzubringen sei. Die Liste der Erkrankungen, Hinweise zur Bescheinigung und zur Terminbuchung online sind im Netz zu finden (Bundesverordnung, § 3 - Schutzimpfungen mit hoher Priorität).

Ab April Impfungen in Hausarztpraxen

Das Impfzentrum Münster hat bislang für laut Erlass definierte Berufsgruppen Impfangebote mit Astrazeneca gemacht (bei Betriebssitz oder Arbeitsplatz in Münster). Das ist laut der Pressemitteilung nur noch bis 1. April möglich. "Das Gesundheitsministerium NRW wird Münster keine weiteren Dosen für die Erstimpfung dieser Gruppen liefern, sie gehen ab April an die Hausarztpraxen", heißt es weiter. Termine für Zweitimpfungen seien davon nicht betroffen. Wer zu den Impfberechtigten dieser Kategorie gehört und noch einen Termin braucht, sollte ihn online für die kommende Woche buchen.

Das Buchungssystem wird derzeit an die neuen Anforderungen angepasst und voraussichtlich ab dem Wochenende zur Verfügung stehen.

Startseite
ANZEIGE