1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. In diesem Jahr zeigt sich die Pracht digital

  6. >

Botanischer Garten

In diesem Jahr zeigt sich die Pracht digital

Münster

Ausgerechnet im Frühling müssen die Pforten des Botanischen Gartens geschlossen bleiben. Damit die Pracht nicht komplett verborgen bleibt, veröffentlichen die Mitarbeiter viele Bilder.

WN

Der Botanische Garten ist zurzeit geschlossen. Foto: Uni Münster

200 000 Besucher kommen normalerweise pro Jahr in den Botanischen Garten der Uni Münster. Im Augenblick aber herrscht dort (schon seit März) wie an vielen Ort in der Stadt und im Land aus nachvollziehbaren Gründen gähnende Leere. Dabei gäbe es derzeit eine Menge zu bestaunen.

Das Gärtner-Team bemüht sich aber zumindest, neben seiner eigentlichen Arbeit auch viele Fotos zu machen, um jetzt im Frühling das Aufblühen der Natur zu dokumentieren.

Schachbrettblume und Kuchenbaum

Es zeigt sich, dass nicht nur der Judasbaum im Eingangsbereich gerade seine ganze Pracht entfaltet, sondern auch die Sumpfdotterblume oder die dreiblättrige Bitterorange. Gleiches gilt für die Schachbrettblume, den Kuchenbaum oder den gefleckten Aronstab, den Stechginster und den Bärlauch.

Es gibt zweifellos viel zu entdecken, daher veröffentlichen die Verantwortlichen digital - etwa auf der Homepage der Uni Münster oder auch bei Facebook - ein regelmäßiges fotografisches Update.

Digitaler Rundgang

Damit die liebevoll herangezogenen Gewächse dennoch bestaunt werden können, gibt es für Pflanzenfreunde daher nun immer montags einen digitalen Rundgang ein. Der Newsletter mit Bildern und Beschreibungen der aktuell blühenden Pflanzen geht dann regelmäßig raus. Unter dem Motto „Was passiert eigentlich im Moment im Botanischen Garten?“ ist das Online-Angebot unter https://www.uni-muenster.de/BotanischerGarten/besucher-info/index.html zu finden.

Startseite
ANZEIGE