1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Elterninitiative will mehr Transparenz

  6. >

Corona-Hospitalisierungsrate bei Kindern

Elterninitiative will mehr Transparenz

Münster

Die Elterninitiative „Kinder brauchen Schule“ fordert von der Stadt Münster mehr Transparenz zu Covid-Hospitalisierungen von Kindern. Erste Zahlen hat die Stadt geliefert. Doch das in der Initiative nicht genug.

Die Elterninitiative „Kinder brauchen Schule“ fordert die Stadt Münster in einer Mitteilung dazu auf, allen Bürgern altersspezifische Daten zur Hospitalisierung aufgrund einer Covid-Erkrankung zur Verfügung zu stellen. Foto: Matthias Balk/dpa

Die Elterninitiative „Kinder brauchen Schule“ fordert die Stadt Münster in einer Mitteilung dazu auf, allen Bürgern altersspezifische Daten zur Hospitalisierung aufgrund einer Covid-Erkrankung zur Verfügung zu stellen.

„Die wichtigste Frage rund um die Corona-Maßnahmen, das eigene Verhalten und persönliche Entscheidungen ist: Wie viele Menschen in meiner Altersgruppe oder in der Altersgruppe meiner Kinder sind wegen Corona (also nicht als Nebenbefund) im Krankenhaus und müssen dort behandelt werden? Das ist das, was ich wissen möchte und was ein mündiger Bürger auch wissen sollte“, sagt Dr. Cristina Tinkl von der Initiative. Diese Zahlen lägen bundesweit allen Gesundheitsämtern vor.

Drei Kinder mit Corona im Krankenhaus behandelt

Die Stadt Münster habe der Initiative entsprechende Daten inzwischen zur Verfügung gestellt, heißt es weiter. Daraus ergebe sich, dass in den letzten zwei Jahren in Münster insgesamt drei Kinder im Alter zwischen ein und 19 Jahren aufgrund von Corona im Krankenhaus behandelt werden mussten. „Wir meinen, dass für viele Eltern, aber auch für die Schulen die Datenlage ein Baustein für eine besonnene Einschätzung der Lage ist“, so Margrit Schnackenberg.

Die Initiative fordert daher eine wöchentliche Veröffentlichung der Daten durch die Stadt Münster.

Startseite