1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Investor lädt zu Podiumsdiskussion

  6. >

„Innenstadtentwicklung und Mobilität“

Investor lädt zu Podiumsdiskussion

Münster

„Innenstadtentwicklung und Mobilität“ lautet der Titel einer Podiumsdiskussion, zu der am 12. Mai die Landmarken AG, Bauherr des Hansatores an der Ostseite des Hauptbahnhofs, einlädt. Hochkarätige Gäste werden online diskutieren.

Auf der Ostseite des Hauptbahnhofs entsteht das Hansator. Gegenüber (l.) liegt der Bremer Platz. Foto: Oliver Werner

Der Rohbau des Hansatores, das derzeit an der Ostseite des Hauptbahnhofs entsteht, ist fertig, der Innenausbau hat begonnen. Ein offizielles Richtfest hat es wegen der Corona-Pandemie nicht gegeben. Stattdessen lädt der Investor, die Aachener Landmarken AG, nun zu einer digitalen Veranstaltung ein.

„Innenstadtentwicklung und Mobilität – der Hauptbahnhof Münster als Teil innerstädtischer Quartierentwicklung“ – so lautet der Titel des Vortrages und der anschließenden Podiumsdiskussion, die am 12. Mai (Mittwoch) zwischen 17 und 18.30 Uhr stattfindet und deren Partner unsere Zeitung ist.

Auf dem Podium werden Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, Oliver Hasenkamp, Leiter Objektentwicklung und Planung der Deutschen Bahn, Gerhard Wittfeld, geschäftsführender Gesellschafter „kadawittfeldarchitektur“, sowie Jens Kreiterling, Vorstand der Landmarken AG, diskutieren. Martin Kalitschke, Redakteur unserer Zeitung, wird die Veranstaltung moderieren.

In der ersten Hälfte des kommenden Jahres soll das Hansator seiner Bestimmung übergeben werden. Hier ziehen unter anderem ein Hotel, Einzelhandel, Gastronomie und eine Fahrradstation ein. Außerdem befinden sich in dem Komplex mehr als 300 Wohnungen.

Anmeldung zu der Online-Diskussion unter https://events.landmarken.de/de/innenstadtentwicklung-und-mobilitaet.

ANZEIGE