Corona-Lage

Inzidenz in Münster deutlich gesunken

Münster

Mehr Gesundmeldungen als Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt in Münster am Freitag bestätigt. Damit geht die Zahl der Corona-Infizierten weiter zurück. Auch die Inzidenz ist deutlich gesunken.

wn

Die Zahl der Corona-Infizierten in Münster geht weiter zurück. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist am Freitag deutlich gesunken. Das Robert-Koch-Institut meldete am Morgen einen Wert von 60,3. Am Donnerstag hatte die Inzidenz noch bei 71,4 gelegen. Die Inzidenz nähert sich damit dem Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen an, der eine wichtige Grenze für die Corona-Maßnahmen darstellt.

Auch die Zahl der Menschen, die in Münster aktuell infiziert sind, ist am Freitag weiter gesunken. Nach Angaben der Stadt sind derzeit 447 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich infiziert. Am Donnerstag waren es 481. Im Vergleich zum Vortag hat es 33 bestätigte Corona-Neuinfektionen sowie 67 Gesundmeldungen gegeben. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 115. Am frühen Donnerstagabend hatte die Stadt den ersten Todesfall eines Kindes in Zusammenhang mit dem Virus bestätigt.

52 Corona-Patienten im Krankenhaus

Seit Beginn der Pandemie haben sich in der Stadt 7896 Menschen nachweislich mit Corona infiziert. 7334 sind mittlerweile wieder genesen. In den müsnterischen Krankenhäusern werden derzeit 52 Covid-Patienten behandelt, 21 davon auf Intensivstationen. 16 Patienten müssen künstlich beatmet werden.

Mehr als 136.000 Menschen wurden bislang in Münster mindestens erstgeimpft, davon sind knapp 37.000 bereits vollständig geimpft

Startseite