1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Inzidenz von über 50 und mehr als 300 Infizierte

  6. >

Corona-Lage in Münster

Inzidenz von über 50 und mehr als 300 Infizierte

Münster

Steigende Infektionszahlen: Zum ersten Mal seit Ende Januar ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster auf mehr als 50 gestiegen. Und auch die Zahl der Menschen, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind, steigt weiter an.

wn

316 Münsteranerinnen und Münsteraner sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Infektionszahlen in Münster steigen weiter an. Zum ersten Mal seit dem 19. Januar lag die Inzidenz in Münster am Mittwoch wieder über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tage. Das Landeszentrum Gesundheit meldete am Morgen einen Wert von 52,0 (+5,4 im Vergleich zum Vortag). Zuletzt hatte der Wert zwischen 43 und 47 gependelt.

Auch die Zahl der aktuell Infizierten ist am Mittwoch weiter angestiegen. Nach Angaben der Stadt sind derzeit 316 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit Corona infiziert. Am Dienstag waren es noch 287. Mehr als 300 Corona-Infizierte hatte es in Münster zuletzt Anfang Februar gegeben.

Seit fast drei Wochen kein neuer Todesfall

Am Mittwoch wurden 55 Neuinfektionen und 26 Gesundmeldungen bestätigt. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Fälle liegt damit nun bei 5856, davon sind 5439 Menschen wieder genesen. Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Die Zahl der Todesfälle blieb weiter unverändert. 101 Münsteranerinnen und Münsteraner sind seit Beginn der Pandemie in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Der letzte Todesfall wurde am 26. Februar - also vor fast drei Wochen - gemeldet.

In den Krankenhäusern im Stadtgebiet werden nach Angaben der Stadt derzeit 25 Covid-19-Patienten behandelt. Drei Menschen liegen auf Intensivstationen, zwei müssen künstlich beatmet werden.

Startseite
ANZEIGE