1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Jeckes Comeback mit viel Esprit

  6. >

Karnevalsgesellschaft Schlossgeister

Jeckes Comeback mit viel Esprit

Münster

Münsters tanzende Gesellschaft Nummer eins ist wieder da: Der Tanzsportverein der KG Schlossgeister zeigte in der ausgebuchten Stadthalle Hiltrup sein Können.

Von Helmut P. Etzkorn

Vorstellung der Garden bei der KG Schlossgeister. Oben links: Solotanzmariechen Celina Höne, daneben die „Grinsekatzen“ der Schlosshüpfer. Urwüchsig humorvoll agiert das Männerballett Schlossknacker, rechts die Amazonen zum Finale ihres Tanzes „Rosenkönigin“. Foto: hpe

Der Tanzsportverein der KG Schlossgeister meldet sich nach zweijähriger Corona-Zwangspause eindrucksvoll zurück auf der närrischen Bühne. „Ohne den unermüdlichen Einsatz besonders in den Krisenzeiten wäre ein hoffnungsvoller Blick in die Zukunft unmöglich“, so Schlossgeister-Präsident Jürgen Felmet in seinem Intro zur jecken Großveranstaltung in der ausgebuchten Stadthalle Hiltrup.

Mit viel Konzentration, Enthusiasmus, Perfektion, Trainingsfleiß Zuverlässigkeit und natürlich einer Prise Leichtigkeit hat es das Trainerteam geschafft, Münsters tanzende Gesellschaft Nummer eins trotz Ausfällen im Kader wieder nach vorn zu bringen.

Bald wieder in Höchstform

Komplett neue Tänze sind einstudiert und knüpfen in vielen Ansätzen dort an, wo einst die Schlossgeister bei den Meisterschaften auf vorderen Rängen glänzten. Bis zu den westfälischen Titelkämpfen im Karnevalistischen Tanzsport, die von den Schlossgeistern im Dezember 2023 ausgerichtet werden, dürften die Akteurinnen mit ihrer engagierten Vorsitzenden Saskia Zahlten an der Spitze wieder zu alter Form zurückgekehrt sein.

Mit ihrer neuen Show „Die Rosenkönigin – Auf der Suche nach der Liebe“ gelingt es dem 1. Münsterschen Amazonentanzkorps als Repräsentationsgarde der Gesellschaft, ein modernes Märchen aktuell und divers aufs Parkett zu bringen. „Ein Highlight für jede Galasitzung im münsterischen Karneval“, schwärmt Jürgen Felmet.

Schlosshüpfer und Schlossknacker

Tierisch rund in fantasievollen Kostümen reisen die Schlosshüpfer quasi träumerisch ins „Grinsekatzenland“, auf den Spuren des „Zaubers der weißen Raben“ sind die geflügelten Mädels der Schlossgarde unterwegs. Auch die Kleinsten, Schlosshüpfer genannt, haben einen bezaubernden Nussknacker-Tanz auf Lager.

Wer herzhaft lachen will, muss die jecken Männer buchen. Die Schlossknacker suchen nach dem „Zauber der letzten Rose“ und präsentieren sich dabei ebenso sportlich wie urkomisch.

Neu einstudiert sind auch alle Marschtänze; als akrobatisch sehenswerte Solo­mariechen bereichern Fiona und Celina Höne das Programm in neuen Kostümen.

Startseite