1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Zahlreiche freie Termine im Impfzentrum in Münster

  6. >

Corona-Schutzimpfung

Zahlreiche freie Termine im Impfzentrum in Münster

Münster

Im Impfzentrum in der Halle Münsterland gibt es noch zahlreiche freie Impftermine. Und auch Jugendliche können sich nun anmelden. Krisenstableiter Heuer gibt den Familien einen Rat.

Von Ralf Repöhler

Für das Impfzentrum Münster können Termine vereinbart werden. Foto: Oliver Werner

Monatelang war zu wenig Impfstoff da, monatelang wurde nur nach bestimmten Alters- und Berufsgruppen gegen das Coronavirus geimpft. Aktuell sind im Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung zahlreiche freie Termine für das Impfzentrum zu bekommen, bestätigt die Stadt.

Unter den Münsteranerinnen und Münsteranern, die sich vielleicht noch kurz vor dem Sommerurlaub impfen lassen, sind jetzt auch Jugendliche. Von Freitag bis Sonntag haben bislang zehn 15-Jährige, 75 16-Jährige, 79 17-Jährige und 78 18-Jährige Termine in der Halle Münsterland.

Gespräch mit Haus- oder Kinderarzt

Für Corona-Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer ist eine Impfung der über 16-Jähriger wohl als unkritisch einzustufen, da hierzu gute Erfahrungswerte in der Medizin vorlägen. „Für das Alter von zwölf bis 16 Jahren empfehle ich unbedingt das Gespräch mit dem Kinder- oder Hausarzt. Auf Grundlage dieser Beratung kann eine begründete Impfentscheidung getroffen werden“, rät Heuer.

Als sinnvoll erachte die Ständige Impfkommission eine Corona-Impfung von Kindern beziehungsweise Jugendlichen ab zwölf Jahren mit Vorerkrankungen. Generell spreche die medizinische Fachwelt allerdings keine einheitliche Empfehlung für das Impfen der über Zwölfjährigen aus.

„Wünschenswert wäre natürlich, wenn sich die betroffenen Familien dennoch nicht unter Druck setzen, sondern mit Ruhe und Gelassenheit ihren Weg festlegen“, sagt Heuer.

Startseite