1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. KG Freudenthal startet wieder voll durch

  6. >

Karnevalsplanung nach Corona

KG Freudenthal startet wieder voll durch

Münster

Die KG Freudenthal geht die nächste Karnevalssession optimistisch an. Großveranstaltungen für November und Februar nächsten Jahres sind bereits fest eingeplant.

Erstmals per Zoom-Digitalkonferenz ging die Hauptversammlung der KG Freudenthal am Mittwochabend über die Bühne. Foto: hpe

Die KG Freudenthal startet in der kommenden Session wieder voll durch. Bei der ersten und „hoffentlich auch einzigen digitalen Mitgliederversammlung“ in der fast 188 jährigen Freudenthal-Geschichte, so Präsident Matthias Reck, votierten die 60 zugeschalteten Mitglieder einmütig für ein „starkes Comeback nach Corona“.

Erfreulich sei, dass sich trotz der Pandemie das Tanzcorps positiv entwickelt habe. Insgesamt 30 Kinder machen jetzt in drei Leistungsgruppen mit und haben die Zeit genutzt, mit Abstand und per Video neue Tänze einzustudieren.

Zeichen für den Aufbruch in die neue Session

Ab dem 11.11. will man dann in der Traditionsgesellschaft „wieder Vollgas geben“, so Reck. Schon zum Auftakt soll es ein großes Meeting im gläsernen Engelsaal des neuen Atlantic-Hotels geben. Der Ball des Senats soll am 27. November im Mövenpick-Hotel stattfinden, und für die Freudenthal-Gala ist die Halle Münsterland am 19. Februar fest gebucht. „Denkt positiv und bleibt negativ“, so der Appell von Reck an die Mitglieder.

Mit der optimistischen Sessionsplanung will man ein Zeichen setzen für einen Aufbruch nach einer komplett ausgefallenen Session.

Auf Online-Sitzungen habe man im Gegensatz zu ­anderen Gesellschaften im vergangenen Winter übrigens bewusst verzichtet. „Das ist nicht, was wir wollen. Karneval ist Begegnung und Nähe. Auf die freuen wir uns jetzt“, so der Präsident.