1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Warum eine münsterische Ärztin ein Kinderbuch schrieb

  6. >

„Flaschenpost für Fräulein Rosine“

Warum eine münsterische Ärztin ein Kinderbuch schrieb

Münster

Ein Abenteuer durch Münster kann man in dem Kinderbuch „Flaschenpost für Fräulein Rosine – Eine etwas andere Reise durch die schöne Stadt Münster“ erleben. Verfasst hat es Dr. Jennifer Mendes – aus Liebe zu ihrer Heimat.

Von Margaux de Poortere

Stolz hält die münsterische Ärztin Dr. Jennifer Mendes das Ergebnis ihres kreativen Schaffens in den Händen: „Flaschenpost für Fräulein Rosine“ – ein Kinderbuch mit Münster-Bezug. Foto: Margaux de Poortere

Es ist sicherlich kein Geheimnis, dass die beliebte Fahrrad- und Studierendenstadt Münster durch ihren einzigartigen Charme immer wieder auf große Beliebtheit trifft. Kaum verwunderlich, dass es die gebürtig aus Münster stammende und mittlerweile am münsterischen Universitätsklinikum arbeitende Ärztin Dr. Jennifer Mendes nach knapp zehn Jahren Städtefremdeln in Gießen und Hamburg zurück in ihre Heimat verschlug: „Es ist interessant, aber was Heimat wirklich bedeutet, versteht man vor allem dann, wenn man für längere Zeit in einer fremden Stadt gelebt hat. Und irgendwann war die Sehnsucht nach Münster bei mir so groß, dass feststand: Es geht zurück.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE