1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kindeswohlgefährdung: Immer mehr Verdachtsfälle

  6. >

Statistik für NRW

Kindeswohlgefährdung: Immer mehr Verdachtsfälle

Münster/Düsseldorf

Bevölkerung und Behörden schauen bei möglichen Kindeswohlgefährdungen genauer hin. Die Zahl der Verdachtsfälle sind in den vergangenen fünf Jahren deutlich gestiegen. Nimmt die häusliche Gewalt zu oder nur die Sensibilität für das Thema?

Von Ralf Repöhler

Sowohl in Behörden als auch in der Bevölkerung hat die Sensibilität für Kindeswohlgefährdungen offenbar zugenommen. Foto: dpa (Symbolbild)

Kinder sind in NRW in den vergangenen Jahren potenziell häufiger gefährdet. Die Gründe sind Vernachlässigung, sexu­alisierte Gewalt, psychische und körperliche Misshandlungen. Die Zahl der Verfahren zur Einschätzung von Kindeswohlgefährdungen ist im vergangenen Jahr in NRW erneut gestiegen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE