1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Klimastreik in Münster: 5000 Teilnehmer erwartet

  6. >

"Fridays for Future"

Klimastreik in Münster: 5000 Teilnehmer erwartet

Münster

Die Bewegung "Fridays for Future" ruft erneut zum globalen Klimastreik auf. Weltweit gehen am heutigen Freitag (25. März) Menschen auf die Straße. Bei der in Münster angemeldeten Demo werden Tausende erwartet. Doch das hat auch Auswirkungen auf den Verkehr.

Am heutigen Freitag (25. März) findet in Münster erneut ein Klimastreik statt, zu dem Tausende erwartet werden. Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Die Bewegung „Fridays for Future“ geht am heutigen Freitag (25. März) wieder weltweit auf die Straßen. Auch die lokale Ortsgruppe Münster ruft zu einer Demonstration auf, zu der laut Polizeiangaben rund 5000 Teilnehmende angemeldet wurden.

„Unter dem Motto ‚#PeopleNotProfit‘, also ‚Menschen nicht Profite‘, werden wir dafür demonstrieren, dass die Menschen und ihre Interessen endlich über die Profite einzelner Großkonzerne gestellt werden. Denn nur dann können wir den Pfad zu einem 1,5-Grad-gerechten, sozial gestalteten Wandel einschlagen“, so Marek Blanke von Fridays for Future Münster.

Demo startet am Aasee in Münster

Die Demonstration wird laut Pressemitteilung um 14 Uhr an den Aaseekugeln starten und über die Weseler Straße und den Ludgeriplatz in Richtung Rothenburg verlaufen, um schließlich auf dem Schlossplatz mit einer Abschlusskundgebung zu enden. Auf der gesamten Strecke wird es zwischenzeitlich zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommen. Für Menschen, die nicht so lange Strecken laufen können, besteht die Möglichkeit, gegen 15.45 Uhr zum Schlossplatz zu kommen und dort an der Abschlusskundgebung teilzunehmen.

Die Veranstalter kündigen für diese Abschlusskundgebung verschiedene Redebeiträge unterschiedlicher Gruppen sowie auch den Auftritt der lokalen Band „The Late Night Call“ an. Gleichzeitig werden die weiteren Demonstrationsteilnehmenden gebeten, dies zu ermöglichen. Fridays for Future Münster bittet mit Blick auf den Gesundheitsschutz darum, dass während der gesamten Veranstaltung Masken getragen werden.

Busse müssen Umleitung fahren

Die Stadtwerke leiten die Busse mit Beginn der Demo voraussichtlich ab 14 Uhr weiträumig im Bereich Innenstadt und Aasee um. Beginnend an der Weseler Straße auf Höhe Aasee und weiter über Ludgeriplatz, Innenstadt und zum Schlossplatz fahren die Busse daher zeitweise Umleitungen. Nachdem die Demonstration über die jeweiligen Straßen hinweg ist, werden die Umleitungen wieder aufgehoben. Die Haltestellen Hauptbahnhof und Bült sollten durchgehend angefahren werden.

Startseite
ANZEIGE