1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. NRW-Kliniken wollen Kriegsverletzte aufnehmen

  6. >

Uniklinik Münster entwickelt Register für Verteilung

NRW-Kliniken wollen Kriegsverletzte aufnehmen

Münster

219 Kliniken in NRW wollen Kriegsverletzte aus der Ukraine aufnehmen. Das Universitätsklinikum Münster spielt eine besondere Rolle bei der Verteilung der Patienten auf die Krankenhäuser.

Von Stefan Biestmann

Kriegsverletzte aus der Ukraine, wie hier in Mariupol, sollen bald unter anderem im Münsterland behandelt werden.

Noch steht nicht fest, wann die ersten Kriegsverletzten aus der Ukraine in NRW-Krankenhäusern behandelt werden. Aber klar ist schon jetzt, dass das Universitätsklinikum Münster (UKM) eine besondere Rolle spielt. So kümmern sich vier Mitarbeiter um ein Online-Zen­tralregister, das die Verteilung der Verwundeten unterstützt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE