1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Die Verletzungen hören nicht auf

  6. >

Kommentar zum Rücktritt des Pfarreirats

Die Verletzungen hören nicht auf

Münster

Die Gräben in der fusionierten Großpfarrei St. Liudger, zu der St. Stephanus zählt, bleiben tief. Jetzt ist als neuer Tiefpunkt der Pfarreirat zurückgetreten. Ein Kommentar.

Von Ralf Repöhler

Die Kirche St. Stephanus Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Die Wunden rund um die für Außenstehende schon lange nicht mehr nachvollziehbare Eskalation wegen der schlichten Bistumspersonalie Laufmöller verheilen nicht. Sie werden tiefer, die Verletzungen hören nicht auf. Nach den nachvollziehbaren Rücktritten steht die Großpfarrei St. Liudger, zu der St. Stephanus zählt, ohne Pfarreirat da. Das ist beispiellos.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!