1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Konzerte mit Hochkarätern

  6. >

Zweite Auflage der Picknick-Konzerte

Konzerte mit Hochkarätern

Münster

Im August wird es auf der Parkwiese am Allwetterzoo wieder eine ganze Reihe Picknick-Konzerte geben – mit großen Stars der deutschen Musikszene.

Von Björn Meyer

Eines der bekanntesten Gesichter der deutschen Musikszene kommt mit seinem Projekt „Hope Street“ nach Münster. Campino, Frontmann der Band Die Toten Hosen. Foto: Daniel Hofer

Seit Dienstag steht es fest: Die Picknick-Konzerte kommen zurück nach Münster. Bereits im vergangenen Jahr hatte Veranstalter Kingstar Music, in Münster seit Jahren für das Vain­stream Festival am Hawerkamp verantwortlich, das Konzept letztlich frenetisch gefeiert umgesetzt. In diesem Sommer bringt Kingstar nun das zweite Mal Konzerterlebnis auf die Picknickdecken der Parkwiese am Allwetterzoo. Das Konzept bleibt gleich, die Künstlernamen sind derweil noch einmal prominenter geworden.

Schon den Auftakt macht am 13. August einer der bekanntesten deutschen Musiker überhaupt: Campino. Der Frontmann der Toten Hosen kommt mit „Hope Street: Wie ich einmal englischer Meister wurde“ nach Münster. Der Auftritt ist eine Mischung aus Gespräch, Lesung und Musik. Unterstützt wird Campino von Kuddel, ebenfalls Mitglied der Toten Hosen, an der Gitarre.

Hochkarätig geht es an den folgenden Wochenenden weiter: Am 21. August kommt „Von Wegen Lisbeth“, am Tag darauf beehren die Ska-Punker von „Sondaschule“ sowie „Provinz“ das Picknick-Publikum. Eine Woche darauf kommen nacheinander Olli Schulz (27. August), die Giant Rooks (28. August) sowie Joris (29. August). Zudem äußerte der Veranstalter gegenüber unserer Zeitung, dass in den kommenden Tagen noch ein weiteres Konzert zu den bisherigen Terminen hinzustoßen werde. „Eine große Band“, verspricht Tom Naber von Kingstar Music. Vielleicht noch in dieser Woche soll sie vorgestellt werden.

Glückliche Veranstalter

Bereits im vergangenen Sommer hatten die Picknick-Konzerte für Begeisterung auf der Parkwiese am Allwetterzoo gesorgt. Das bewährte Konzept bleibt: Rund 950 Zuschauer können auf ihren Picknickdecken entweder zu zweit oder zu viert das häufig lang ersehnte Konzerterlebnis bekommen. Speisen und Getränke können selbst mitgebracht werden. Anfallender Müll soll aber auch wieder mitgenommen werden.

Die Verweildauer auf dem umzäunten Gelände ist begrenzt, um einen coronakonformen Ablauf zu gewährleisten. 90 Minuten vor Beginn der Konzerte erhalten die Besucher Einlass über zwei voneinander getrennte Eingänge. Nach den Konzerten müssen die Gäste das Gelände zeitnah verlassen.

Sänger, Fernseh-Promi und Podcast-Betreiber: Olli Schulz war schon einige Male in der Vergangenheit in Münster zu Gast. Foto: Britta Flachmeier

„Wir sind richtig glücklich, dass wir wieder etwas veranstalten können“, zog ein hörbar begeisterter Tom Naber am Dienstag ein erstes Fazit unter die Ankündigung, auf die viele Konzertfreunde bereits sehnsüchtig gewartet hatten.

Karten für Münster ab 27. Mai unter www.picknick-konzerte.de

Startseite
ANZEIGE