1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kreuzviertelfest startet nach Corona-Pause wieder durch

  6. >

Veranstaltung

Kreuzviertelfest startet nach Corona-Pause wieder durch

Münster

Das Kreuzviertelfest kehrt zurück. Nach der Corona-Pause soll das beliebte Viertelfest in diesem Sommer wieder stattfinden. Die Organisatoren versprechen etliche Neuerungen.

Von Martin Kalitschke

Organisatoren und Teilnehmer des Kreuzviertelfestes, das am kommenden Wochenende stattfindet, stellten am Freitag das Programm vor. Foto: kal

Das 32. Kreuzviertelfest hat lange auf sich warten lassen. 2020 fiel es ebenso der Pandemie zum Opfer wie 2021. Am nächsten Wochenende (27. und 28. August) findet es nun endlich wieder statt – mit zahlreichen Neuerungen, aber auch Altbewährtem.

So gibt es neben der „Finne Lounge“ in der Kampstraße zum ersten Mal eine „LVM Lounge“ in der Dettenstraße. Das Unternehmen kooperiert erstmalig mit dem Kreuzviertelfest – und will dies auch in den kommenden Jahren weiterhin tun, so LVM-Mitarbeiterin Alina Alksnat am Freitag bei der Präsentation des Programms.

Ebenfalls neu: Ein Teilabschnitt des Rundlaufs wartet mit vegetarischem Essen auf. Gleich an mehreren Ständen können fleischlose Gerichte genossen werden.

Schloßtheater stellt sich vor

Und noch eine Neuerung: Zum ersten Mal stellt sich das Kino Schloßtheater im Schatten der Kreuzkirche vor. Die Verantwortlichen haben unter anderem zwei Gäste eingeladen, die ihre aktuellen Projekte vorstellen und gerne auch Autogramme geben werden: Natja Brunckhorst, Darstellerin der Christiane F. im gleichnamigen Film, präsentiert ihren neuen Streifen „Alles in bester Ordnung“. Zudem wird Christian Salisbury seine Island-Dokumentation vorstellen.

Der Ort des Kreuzviertelfestes ist natürlich geblieben, ebenso wie ein großer Teil des seit Jahren bewährten Programms. So stellen sich wieder zahlreiche soziale Initiativen wie die Zukunftswerkstatt vor. Es gibt verschiedenste Speisen und Getränke – und zudem ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Musik mit Dr. Ring Ding

Unter anderem werden Dr. Ring Ding, Just Cocker und die Jazzpoeten auf der Bühne stehen. Die Band Tascosa, die sich 1982 aufgelöst hatte, feiert ihr Revival. David Rautenberg bittet wieder zum Rudelsingen. Und die De Plattköppe präsentieren Klassiker der Musikgeschichte auf Plattdeutsch.

Ausführliche Informationen zum Programm gibt es im Flyer zum Fest und im Internet:

Startseite
ANZEIGE