1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kritik von Peters: „Nur das Theater darf nicht spielen“

  6. >

Langjähriger Intendant zur Absage des Neujahrskonzerts

Kritik von Peters: „Nur das Theater darf nicht spielen“

Münster/Karlsruhe

Kein Neujahrskonzert und kein Jazzfest: Beide Veranstaltungen waren wegen Corona kurzfristig abgesagt worden. Dr. Ulrich Peters, bis Silvester Intendant, macht keinen Hehl aus seiner Enttäuschung – und kritisiert die spezielle Behandlung des Theaters.

Von Harald Suerland

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (l.) verabschiedet Dr. Ulrich Peters mit lobenden Worten im Foyer des Großen Hauses. Foto: Stadt Münster

„Ich bin nach wie vor fassungslos!“ Dr. Ulrich Peters, der bis Silvester Intendant des Theaters Münster war, macht keinen Hehl aus seiner Enttäuschung: Das Neujahrskonzert des Sinfoniorchesters, traditionell gemeinsam mit der Götz-Alsmann-Band geplant und geprobt, war kurzfristig abgesagt worden – ebenso wie das für kommendes Wochenende vorgesehene Jazzfest. „Überall um uns herum fanden die Konzerte statt“, sagt Peters, der an seinem neuen Wirkungsort Karlsruhe ebenfalls ein „schönes Konzert“ erlebte, „sogar mit Pause!“ Städte wie Osnabrück und Dortmund ließen ihre Jahreswechselkonzerte mit Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE