1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Bühne frei für die Wissenschaft

  8. >

„Denkraum der Utopien“ im Pumpenhaus

Bühne frei für die Wissenschaft

Münster

„Denkraum der Utopien – eine Performance der Wissenschaften“ – so hatten Philip Gregor Grüneberg (künstlerische Leitung) und Manfred Kerklau (Dramaturgie) ihre Veranstaltung im Pumpenhaus genannt. Das große Thema des Abends war der Klimawandel.

Von Arndt Zinkant

Die Aufführung führte das Publikum im Pumpenhaus und außerhalb durch sinnliche Erfahrungen zum Klimawandel. Foto: Grüneberg

Am Anfang stand der Verzicht. Freundliche Girls von Fridays for Future nahmen jeden Ankömmling ins Verhör: „Worauf könntest du am leichtesten verzichten: Handy, Auto oder Bankkarte (symbolisch für den Kapitalismus)?“ Es folgten weitere Fragen, um das Publikum in drei Gruppen aufzuteilen: „Schneehasen, Stadtbienen und Radieschen“. Jede Gruppe erlebte an diesem Abend im Pumpenhaus etwas anderes; das verbindende Thema waren die Klimaerwärmung und ihre unabsehbaren Folgen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!