1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Diesmal ist Woyzeck eine Frau

  8. >

Büchners Klassiker feiert Premiere im Borchert-Theater

Diesmal ist Woyzeck eine Frau

Münster

Zwei neue Gesichter im Ensemble des Wolfgang Borchert Theaters spielen in einem Klassiker. Am kommenden Dienstag gibt es dabei für Lehrkräfte eine ganz besondere Möglichkeit, sich dem Stück zu nähern.

Woyzeck im Borchert-Theater: Szene mit Jürgen Lorenzen, Erika Jell und Florian Bender Foto: K. Lefebvfre

Das Wolfgang Borchert Theater feiert mit Georg Büchners Kurzdrama „Woyzeck“ am Donnerstag (9. September) um 20 Uhr die zweite Premiere der Spielzeit. In einer eigenen Fassung inszeniert Chefdramaturgin Tanja Weidner die Geschichte über den bekanntesten Frauenmörder der deutschen Literaturgeschichte mit einer Frau in der Titelrolle.

Die Soldatin Woyzeck ist alles andere als zu beneiden: Sie wird nur ärmlich besoldet und muss, um ihre Freundin Marie und das gemeinsame uneheliche Kind zu ernähren, an den Menschenexperimenten eines dubiosen Doktors teilnehmen und sich bis zum körperlichen und seelischen Verfall demütigen lassen. Dazu wird sie zu degradierenden körpernahen Anwendungen vom Hauptmann genötigt. Als sich dann Marie dem kräftigen und mannhaften Tambourmajor nähert, spitzt sich Woyzecks Lage auf eine unaufhaltsame Tragödie hin zu.

Oeuvre von Georg Büchner

Das Oeuvre von Georg Büchner, der bereits mit 23 Jahren starb, umfasst eben wegen seiner kurzen Lebensdauer wenige Werke. Jedes hat jedoch sein eigenes Charakteristikum: „Woyzeck“ entstand kurz vor seinem Tod 1837 als Fragment. Die Szenenabfolge ist lose und wurde in verschiedenen Fassungen verändert.

Mit Erika Jell als „Woyzeck“ und Alessandro Scheuerer als „Tambourmajor“ begrüßt das WBT zwei neue Gesichter im festen Ensemble. Jell hat zuvor ihre Schauspielausbildung am Theater der Keller in Köln gemacht. Der Oberpfälzer Scheuerer war nach seinem Studium an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern im Erstengagement am Theater Schloss Maßbach.

Besuch der Hauptprobe

Für Lehrkräfte, die überlegen, das Stück mit ihren Klassen zu besuchen, öffnet das die 2. Hauptprobe am Dienstag (7. September) um 20 Uhr. Um Anmeldung bittet Dramaturgin Annika Bade bis Montag (6. September) unter presse@wolfgang-borchert-theater.de oder telefonisch unter 02 51 / 39 90 715.

Startseite