1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Eine Collage aus Katastrophen

  8. >

„Über Leben“ feiert im Theater Münster seine Erstaufführung

Eine Collage aus Katastrophen

Münster

Das Stück „Über Leben“ von Annalena und Kon­stantin Küspert reiht die Katastrophen dieser Welt aneinander und fragt nach Auswegen. Jetzt feierte es im Theater Münster seine Erstaufführung. Mit starken Bildern, die teilweise auch ins Slapstickhafte abdriften. Eine Kritik.

Von Helmut Jasny

Katastrophen und Überlebenskonzepte stehen im Mittelpunkt des Stücks „Über Leben“ im Kleinen Haus des Theaters Münster. Hier eine Szene mit Marlene Goksch (l.) und Regine Andratschke Foto: Oliver Berg

Wie bestellt und nicht abgeholt stehen sie da mit ihren gepackten Koffern. Ein Schild um den Hals weist sie als Personifikationen von Krieg, Hunger und Armut aus. Sie warten auf die Raumsonde Voyager, die Zeugnisse der Menschheit für Außerirdische ins All bringen soll. Dass gerade sie nicht dabei sind, hätten sie sich eigentlich denken können. Aber als dann klar wird, dass auch die Religion zurückgelassen wurde, wundert sie das doch. Also tun sie sich zusammen und machen weiter wie bisher.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE