1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. In bester Verwechslungsmanier

  8. >

„Falscher Tag, falsche Tür“: Rasante Premiere im Boulevard-Theater

In bester Verwechslungsmanier

Münster

Eine Frau liebt drei Männer -- spätere Heirat mit einem von ihnen nicht ausgeschlossen. Dann steht plötzlich die beste Freundin vor der Tür – und die Ehe-Aspiranten auch, was der strenge Tageskalender so nicht vorsieht. Aus diesem Chaos entwickelt das Boulevard Münster eine temporeiche Komödie, die den Zuschauern bei der Premiere kaum Pause zum Atmen ließ.

Von Hans Lüttmann

Jemma (Angelika Ober, l.) und Sylvia (Michaela Fleischer) haben Mühe, den Heiratsaspiranten das Chaos zu erklären. Foto: Peter Pittrmann

Ja, recht hat sie, die Mittfünfzigerin aus der dritten Reihe; in der Pause der Boulevard-Komödie „Falscher Tag, falsche Tür“, seufzt sie: „Ist doch einfacher, wenn man verheiratet ist.“ Sylvia (herrlich aufgedreht: Michaela Fleischer) ist gerade von ihrem langjährigen Freund verlassen worden. Getreu dem Motto, dass andere Mütter auch schöne Söhne haben, wählt sie – sicher ist sicher – gleich drei Kandidaten: den feschen Sportlehrer Clive (Marc Zabinski), den erfolgreichen Anwalt Walter (Eric Haug) und den Tischler Eddie (Erik Voß). Eine gute Mischung, aus der sich, wie Sylvia meint, der perfekte Ehemann herauskristallisieren wird.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!