1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Schwärmerische Erzählerin

  8. >

Zweites Sinfoniekonzert mit romantischem Programm

Schwärmerische Erzählerin

Münster

Robert Schumanns „Rheinische“ sollte das Hauptwerk im zweiten münsterischen Sinfoniekonzert dieser Saison sein. Doch das Cellokonzert von Édouard Lalo geriet spannender.

Von Harald Suerland

Cellistin Astrig Siranossian bedankte sich für den Beifall mit einer Volkslied-Zugabe aus Armenien. Foto: Bernard Martinez

Von fremden Ländern und Menschen erzählte Robert Schumann gern, nicht nur in seinen „Kinderszenen“. Dem Romantiker aus Sachsen war das Rheinland fremd genug, um auch seine Eindrücke als Kapellmeister in Düsseldorf musikalisch zu verarbeiten: In der „Rheinischen“ Sinfonie finden sich emphatisches Schwärmen und das Staunen über eine Zeremonie im Kölner Dom gleichermaßen. Diese Choralklänge des vierten Satzes waren ein Höhepunkt im zweiten Saisonkonzert des Sinfonieorchesters Münster, gesichert durch fabelhaft spielende Blechbläser.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!