1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Wo ein Schweigen die Antwort ist

  8. >

Letztes Projekt von Wilm Weppelmann im Krameramtshaus: „Küste der Wörter“

Wo ein Schweigen die Antwort ist

Münster

Fotograf, Gärtner, Organisator der Freien Gartenakademie – Wilm Weppelmann hat Spuren hinterlassen. Sein letztes Ausstellungsprojekt ist jetzt im Krameramtshaus zu sehen.

„Küste der Wörter“ ist eine stille Ausstellung mit viel Raum: Wilm Weppelmann mit seinem Megaphon – mal Flüstertüte mal Sprechtrompete. Foto: Gerhard H. Kock

„Wenn sich eine Frage überhaupt stellen lässt, so kann sie auch beantwortet werden.“ Behauptet Ludwig Wittgenstein in seinem „Tractatus“. Das mag logisch sein. Es klingt fast trotzig. Denn die Wirklichkeit ist anders. Der Mensch ist weit mehr als Logik. Und es gibt Themen, es gibt Fragen, dort wo Grenzen sind, da bleibt es leidvoll lange still im Ohr. Wilm Weppelmann hat dafür den Satz gefunden: „Das Meer kennt keine Antworten für die Dunkelheit des Menschen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE