1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Künstlerpaar zeichnet Graphic Novel über den Allwetterzoo

  6. >

Kreativer Artenschutz

Künstlerpaar zeichnet Graphic Novel über den Allwetterzoo

Münster

Arten- und Umweltschutz und die Zerstörung von Lebensräumen - darin soll es in einer Graphic Novel gehen, die ein Künstlerehepaar über den Allwetterzoo schreiben will. Im Mittelpunkt steht Orang-Utan-Mädchen Ponga.

wn

Peter Eickmeyer zeichnet ein Varis. Foto: Allwetterzoo Münster

Was passiert eigentlich, wenn etablierte TV-Formate wie „Pinguin, Löwe & Co“ auf Papier gebracht werden? Zeitlos und mit einer Wort und Bildsprache für nahezu jede Altersgruppe? Dieser Frage sind Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer nachgegangen und haben im Allwetterzoo Ihren Projektpartner gefunden.

Es wird eine Graphic Novel – so viel steht schon mal fest. Auch die Protagonistin, die durch die Geschichten führen wird, ist laut einer Pressemitteilung des Zoos gesetzt „Das wird Ponga. Sie ist ein kleines Orang-Utan-Mädchen. In ihrer eigenen Geschichte wird sie von ihrer Heimat auf Sumatra erzählen“, berichtet Gaby von Borstel, die das Projekt gemeinsam mit ihrem Mann Peter Eickmeyer aus der Taufe gehoben hat. „Das Problem: Dort auf Sumatra hat Ponga immer weniger Platz zum Überleben.“ Und an dieser Stelle wird klar, dass die beiden Neuenkirchener Künstler weitergehen wollen, als die beliebten TV-Produktionen. "Denn neben den sympathischen Tieren werden auch Arten- und Umweltschutz sowie Zerstörung von Lebensräumen thematisiert", schreibt der Zoo.

Blick hinter die Zoo-Kulissen

Die Idee zu diesem Projekt kam den beiden Künstlern bereits 2019. Auf das Exposé, das an verschiedene Zoos und Verlage gesendet wurde, reagierte der Allwetterzoo Münster als einer der ersten. Das Team um die neue Direktorin sowie Dr. Simone Schehka selbst unterstützen das Buchprojekt mit großer Begeisterung. „Sie ermöglichen uns einen fundierten Blick hinter die Kulissen eines Zoobetriebes. Das ist wirklich spannend. Nicht nur der sprichwörtliche Perspektivwechsel, der sich hier für einen Künstler ergibt, sondern auch die vielen spannenden Informationen die wir schon erhalten haben“, ist sich das Ehepaar einig.

Sebastian Rohling vom Allwetterzoo mit den Künstlern Gaby van Borstel und Peter Eickmeyer Foto: Allwetterzoo Münster

Der Allwetterzoo wiederum freue sich über die Zusammenarbeit, da die Künstler mehr als nur „süße und niedliche Tiergeschichten erzählen wollen“, so Zoodirektorin Simone Schehka. „Dem gesamten Team des Allwetterzoos  ist dabei wichtig, die Bedeutung von Zoos für den Artenschutz und die  Arterhaltung zu dokumentieren. Und dass die Erzählerin Ponga ein junges Orang-Utan-Mädchen ist, freut mich natürlich ganz besonders“, so Schehka, die die Vizekoordination des europäischen Zuchterhaltungsprogramm für Orang-Utans innehat.

Die Zeichnungen und Texte seien für Kinder ab acht Jahren angelegt. „Natürlich können die Geschichten auch jüngeren vorgelesen werden“, ergänzen die Künstler schmunzelnd und sind sich sicher, dass auch Erwachsene ihre Freude an dem Buch haben werden.

Künstlerischer Rundgang durch den Zoo

In weiteren Erzählungen berichtet Ponga von anderen Tieren im Allwetterzoo, deren Lebensräume ebenfalls gefährdet sind. „Gerade hat sie zwei Neuankömmlinge aus England, die noch in der Quarantänestation des Allwetterzoos leben, einen Besuch abgestattet. Sie befinden sich noch hinter den Kulissen, kommen demnächst aber in ihr neues Gehege“, gibt Eickmeyer einen ersten kleinen Ausblick. „Ponga schaut zudem den Varis vorbei. Und auch über das Schildkrötenzuchtprogramm im Allwetterzoo erfährt Ponga einiges“, wird er von seiner Frau ergänzt. „In Münster leben Schildkröten, die in der Natur wahrscheinlich leider schon ausgestorben sind.“ Der künstlerische Rundgang endet in der Graphic Novel dann bei Pongas Artgenossen, den Orang-Utans, die im Allwetterzoo mit einer quirligen Rasselbande von Zwergottern in einer Wohngemeinschaft leben.

Wie schon bei anderen gemeinsamen Buchprojekten sind die Aufgaben der beiden Künstler klar verteilt. Gaby von Borstel entwickelt und erzählt die Geschichten. Peter Eickmeyer zeichnet die Bilder und gestaltet das Buch. Wenn alles läuft wie geplant, dann wird es gleich mehrere Serienteile geben.

Startseite
ANZEIGE