Wegen 50 Cent

Ladendieb beleidigt Verkäuferin und will sie mit heißem Wasser bewerfen

Münster

Nach dem Diebstahl eines Bechers mit heißem Wasser im Gegenwert von 50 Cent hat ein 52-jähriger Mann aus Ahlen eine Verkäuferin im Hauptbahnhof Münster beleidigt und versucht, sie mit dem Diebesgut zu bewerfen. Doch ein Security reagierte schnell.

In Münsters Hauptbahnhof hat ein 52-jähriger Ladendieb eine Verkäuferin beleidigt - die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.  (Symbolbild). Foto: Bundespolizei

Der Mann betrat am Donnerstagnachmittag (10.Juni) eine Bäckerei im Hauptbahnhof Münster und entnahm an einem Getränkeautomaten einen Becher mit heißem Wasser, teilt die Bundespolizei mit.

Da er die Bäckerei ohne zu bezahlen verlassen wollte, sprach ihn eine Mitarbeiterin an. Hieraufhin beleidigte der Ahlener die Frau direkt und versuchte nur wenig später den Becher mit dem heißen Wasser in ihre Richtung zu werfen, heißt es weiter.

Platzverweis

Ein anwesender Mitarbeiter der DB-Sicherheit nahm die Ausholbewegung des Mannes jedoch frühzeitig wahr und verhinderte den Wurf.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen der versuchten gefährlichen Körperverletzung, der Beleidigung und des Diebstahls gegen den 52-Jährigen ein und erteilte ihm einen Platzverweis für den Hauptbahnhof Münster.

Startseite