1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Lange Warteschlange: Nicht alle bekamen den Piks

  6. >

Mobile Impfaktion am Stadthaus 2

Lange Warteschlange: Nicht alle bekamen den Piks

Münster

Großer Andrang: Am Mittwoch (27.10.) hat die Stadt am Stadthaus 2 am Ludgerikreisel in der Zeit von 13 bis 17 Uhr eine weitere Impfaktion angeboten. Es kamen mehr als erwartet.

-kv-

Viele Impfwillige standen am Stadthaus 2 Schlange. Foto: Oliver Werner

In Münster sind schon überdurchschnittlich viele Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft – aber es gibt immer noch viele, die erst jetzt die Impfung möchten.

So standen am Mittwoch mehrere Hundert impfbereite Personen vor dem Stadthaus am Ludgerikreisel Schlange, um eine Impfung zu bekommen – offenbar unerwartet viele.

Die Menschenschlange reichte weit in die Hammer Straße hinein, die Wartezeit bis zu den Impfärzten betrug mehrere Stunden, wie Impfwillige, die sich angestellt hatten, berichteten. Nicht wenige mussten unverrichteter Dinge wieder weggehen – weil nicht für alle, die gekommen waren, Impfstoff zur Verfügung stand, wie es hieß.

268 Personen geimpft

Am Tag danach berichtet die Stadt, dass am Mittwochnachmittag insgesamt 268 Personen geimpft wurden. 116 davon erhielten ihre erste Impfung. 

Aus dem zunächst für vier Stunden angesetzten Termin wurden schließlich sechs, das ärztliche Personal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) impfte laut städtischer Mitteilung im Akkord.

Die Schlange der Impfwilligen reichte bis auf die Hammer Straße. Foto: Stadt Münster
Startseite
ANZEIGE