1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Lastenradförderung ist zum 1. April gestartet

  6. >

Zeitverzögerte Zusagen wegen Coronavirus

Lastenradförderung ist zum 1. April gestartet

Münster

Den Kauf von Lastenrädern hat die Stadt 2019 erstmals bezuschusst - mit Erfolg. Jetzt ist die zweite Runde des Lastenradförderprogramms gestartet. Antragsteller brauchen wegen der Corona-Krise allerdings Geduld.

Die Stadt Münster fördert die Anschaffung von Lastenrädern und Fahrradanhängern (Symbolbild). Foto: dpa

Nach dem erfolgreichen Lastenradförderprogramm 2019 sind mit Start des diesjährigen Förderprogramms am 1. April bereits zahlreiche Anträge bei der Stadt Münster eingegangen.

Münsteranerinnen und Münsteraner können die Anträge für das 250.000 Euro umfassende Förderprogramm laut einer städtischen Mitteilung schriftlich oder per E-Mail beim Amt für Mobilität und Tiefbau stellen. Wegen der derzeitigen „Corona-Lage“ erfolgen die Förderzusagen allerdings zeitverzögert. Alle Antragsstellenden werden um Geduld gebeten, da der Kauf von förderfähigen Lastenrädern oder entsprechenden Anhängern erst nach erteilter Förderzusage erfolgen darf (Stand 1. April).

Förderzusagen erst nach der Krise

Die eingehenden Anträge werden entsprechend der Reihenfolge ihres Eingangs erfasst und schon jetzt geprüft. Die Förderzusagen folgen, sobald sich die Lage entspannt hat und die Antragstellenden sich umfassend bei bestmöglicher Auswahl im stationären Handel oder online informieren können.

Jeder Antragssteller wird von der Stadt Münster entsprechend informiert. Konkrete Rückfragen zur Lastenradförderung können telefonisch unter 0251/492 65 82 oder per E-Mail an lastenleeze@stadt-muenster.de gestellt werden.

Startseite
ANZEIGE