1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: „Layla“-Sänger muss vor „Gericht“

  6. >

Tennengericht der Paohlbürger

„Layla“-Sänger muss vor „Gericht“

Münster

Oktoberfest- und Kirmesverbote – im Sommer wurde viel über den Schlager-Hit „Layla“ diskutiert. Nun stellt sich der Sänger des Stücks dem Tennengericht der Paohlbürger. Deutschland bekommt also endlich sein – nicht ganz ernst gemeintes – Urteil.

Von Helmut P. Etzkorn

Das närrische Tennengericht tagt wieder am 29. Januar im Paohlbürgerhof Foto: hpe

Nicht nur Münster, nein ganz Deutschland bekommt endlich ein Urteil auf eine viel beachtete Kontroverse des vergangenen Sommers: Denn beim diesjährigen Tennengericht der Paohl­bürger am 29. Januar (Sonntag) ist Michael Müller, besser bekannt unter seinem Künstlernamen „Schürze“, einer der Hauptangeklagten. Müller ist der Sänger des Sommerhits „Layla“, der bundesweit in die Schlagzeilen geriet und teilweise auf Volksfesten nicht gespielt werden durfte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!