Arbeiten beginnen am Abend

Marathon: Strecke wird mit blauer Linie markiert

Münster

Wer die blaue Linie sieht, weiß sofort Bescheid: Der Marathon steht vor der Tür. Das Aufbringen der blauen Farbe ist in den vergangenen Jahren zum Zeremoniell geworden.

wn

Mit dem Markierungswagen wird der blaue Streifen für die Marathon-Strecke aufgebracht. Foto: pd

Am heutigen Dienstag (27. August) ab 21 Uhr fährt das Organisationsteam mit dem Markierungsgerät die 42,195 Kilometer ab, die am 8. September die Strecke des Volksbank-Münster-Marathons bildet. Begonnen wird am Schlossplatz, wo bereits ab 20.30 Uhr Vorbereitungsarbeiten wie beispielsweise das Anmischen der Farbe verrichtet werden.

Traditionell fahren einige Radfahrer eine Zeit lang mit dem Tross mit. Das soll Glück für das Event bringen, heißt es weiter.

Die ersten zehn Kilometer führen das Markierungsteam um Jürgen Sieme und Michael Brinkmann (seit dem ersten Ziehen der blauen Linie im Jahr 2003 dabei) durch Münsters City, bevor es spät abends die Stadtteile Gievenbeck, Nienberge und Roxel erreicht. Gegen Mitternacht sollen die 42,195 Kilometer absolviert sein.

Autofahrer werden um Rücksicht gebeten, insbesondere wenn das Markierungsgerät auf die Gegenspur kommt.

Startseite